15.07.2016, 13:34 Uhr

Eröffnung Trailpark: "Jetzt muss ich nicht mehr shoppen fahren"

Auch Vereinsobmann Alex Arpaci teste die Strecke und war einer der ersten im Ziel.
WEIDLINGBACH. Endlich ist es soweit: Alle Mountainbiker, Hobby-Radfahrer und Waghalsige haben einen Grund zum Feiern – Der Trailpark in Weidlingbach wurde nun offiziell eröffnet.

Flow-Line & Fun-Line

"Wir haben Zählgeräte angebracht und bereits noch vor der Eröffnung sind um die 1.000 Fahrer runtergefahren", erzählt Alexandra Wieshaider von den Bundesforsten. Doch die beiden Trails – "Flow-Line" für Familien und "Fun-Line" für Mutige und Abenteuerlustige – waren auch für so manche andere attraktiv. Bei der Eröffnung sind so fünf Männer und ein Mädchen die Strecke abgefahren. Unter den Mutigen befanden sich Vereins-Obmann Alex Arpaci, Thomas Rambauska mit seiner Tochter, Forstbetriebsleiter vom Stift Hubertus Kimmel und einige Vereinsmitglieder.

Wenn Männer unter sich sind

"Anspruchsvoll, aber echt toll zum Fahren", resümierte Hubertus Kimmel, dem sich alle anschließen konnten. Auch bei Gesprächen unter den Fahrern konnte man viel Positives hören, wie beispielsweise: "Die Flow-Line ist angenehm zu fahren", "da kann man leicht mit der Freundin Urlaub machen, sie kann ja jetzt auch fahren", "jetzt muss ich Gott sei Dank nicht mehr shoppen fahren, ich fahr' mountainbiken" oder "mit der Frau mehr unternehmen wird jetzt einfacher" waren die Highlights und vor allem die besten Sager.
Nach dem offiziellen Akt, wurde auch Essen und Trinken den Fahrern und Zuschauern geboten. Auch hier wurde Acht auf die Regionalität gegeben und so konnte man Wein aus dem Stift Klosterneuburg und Bier aus Gablitz genießen.

Zur Sache

Die Flow-Line hat eine Länge von 1.900 Metern, die Fun-Line 1.400 Meter, wobei Wellen, Hip-Jumps und Step-Downs eingebaut wurden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.