19.03.2016, 12:58 Uhr

Gold und Silber für die Weinbauschule

im Fasskeller der HBLAuBA: Martin Prinz, Reinhard Eder, Robert Steidl (Foto: Eder)
KLOSTERNEUBURG (red.) Einen sehr schönen Erfolg konnte die HBLA für Wein- und Obstbau bei der heurigen "Mundus Vini" - Frühjahrsverkostung verzeichnen.
So wurde der Rotwein 2000 Große Reserve mit einer Goldmedaille und der 2014 Grüner Veltliner Harrer mit einer Silbermedaille ausgezeichnet.
Dieser Erfolg ist insofern sehr beachtenswert, wird die Verkostung doch nach den strengen Regeln der internationalen Organisation für Rebe und Wein, durchgeführt.
Dies bedeutet, dass nur für 30 Prozent der preiswürdigen Weine Medaillen vergeben werden. Bei der Verkostung waren insgesamt 156 Koster von Australien bis USA und Kolumbien angereist, sieben davon aus Österreich. Insgesamt wurden dieses Jahr 5128 Weine zur Probe angestellt . Oskar Wilde sagt schon: "Wer es kann macht es, wer es nicht kann lehrt es." Der HBLA ist es erfolgreich wieder gelungen dieses Sprichwort zu widerlegen. Die hohe Qualität der Ausbildung wurde erfolgreich durch unsere praktische Arbeit in Weingarten und Keller bestätigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.