14.03.2016, 08:00 Uhr

Hütte steckte in Brand

Mehrere Anrufer meldeten Rauchschwaden im Bereich des Kammerjochs. (Foto: FF Klosterneuburg)
KLOSTERNEUBURG (red.) Gegen 13:50 Uhr klingelte am Sonntag das Telefon in der Feuerwehrleitstelle. Mehrere Anrufer meldeten Rauchschwaden im Bereich des Kammerjochs. Schon während der Anfahrt wurden die Einsatzkräfte darüber informiert, dass es sich um eine brennende Hütte handeln sollte.
Rasch konnte der Brandherd lokalisiert werden. Zwei Trupps unter Atemschutz brachten das Feuer unter Kontrolle. Nachdem das Feuer gelöscht war, wurde das Brandobjekt mittels Wärmebildkamera auf weitere Glutnester abgesucht.
Der Brand wurde vermutlich durch einen Ofen ausgelöst. Glücklicherweise befanden sich zu dem Zeitpunkt keine Personen im Gebäude.
Zur Unterstützung wurde das Atemluftfahrzeug der Feuerwehr Kierling angefordert. Insgesamt standen rund 40 Mann für eine Stunde im Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.