13.05.2016, 17:10 Uhr

Kinder kochen mit "Koch-Profi"

KLOSTERNEUBURG (red.) Oliver Hoffinger, Star der Puls4-Show "Koch mit! Oliver" besuchte gestern das Pro Juventute-Wohnhaus in Klosterneuburg, um gemeinsam mit den dort lebenden acht Kindern im Altern von elf bis 15 Jahren aufzukochen.
Nach der Begrüßungsrunde ließ sich Oliver Hoffinger von den Kindern das Haus und vor allem die Zimmer zeigen.

Zwiebel: Zum Weinen gebracht

Danach ging es schon in die Küche: Dabei wurde zusammen mit dem Starkoch eifrig geschnippelt, gerührt, gekocht und gebrutzelt. Am Plan stand ein 3-gängiges Menü, bestehend aus einer Kokos-Karottenschaumsuppe mit Knusper, danach Hühnerstreifen in Parmesan mit Ofenpommes und selbstgemachtem Ketchup sowie ein Schokokuchen mit weißer Schokosauce und Beeren zum Dessert.
„Der Renner bei den Kindern war natürlich ganz klar der Schokokuchen“, so Hoffinger.
Der Kochprofi verstand es, auf lustige, ungezwungene Art den Kindern das Kochen näherzubringen. Anschließend wurde das gemeinsam fabrizierte Menü mit großem Appetit gegessen. Ganz nebenbei erfuhren die kleinen Nachwuchsköche aus erster Hand auch Wissenswertes zum Thema gesunde Ernährung.

Aktive Kinder

Die Kinder erlebten einen spannenden und lustigen Nachmittag, sowie viel Lehrreiches über leichte, gesunde und schnelle Küche.
„Acht Kinder, ein Starkoch und frische Lebensmittel: die perfekte Kombination für ein gelungenes Koch-Event. Unsere Kleinen freuten sich sehr, einmal selbst beim Kochen aktiv werden zu dürfen“, so Claudia Geiger, Pressesprecherin von Pro Juventute über die gelungene Veranstaltung in Klosterneuburg.

Zur Sache

Pro Juventute gibt Kindern wieder ein Zuhause. Das ist die zentrale Aufgabe der österreichischen Kinderhilfsorganisation. Seit der Gründung 1947 konnte so über 5.000 Kindern geholfen werden. Aktuell leben etwa 250 Kinder und Jugendliche in 30 pädagogisch betreuten Wohnhäusern. Diese Kinder können aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr bei ihren Eltern wohnen. Die pädagogisch bestens ausgebildeten und erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fangen diese Kinder auf, sie geben ihnen Schutz und Geborgenheit, Sicherheit und Zukunft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.