04.05.2016, 08:41 Uhr

Neuübernahme des Café im Amtshaus

Die Wirtschaftskammer und die Stadtgemeinde wünschten Manuel Hammer viel Erfolg. (Foto: WK Klosterneuburg)
KLOSTERNEUBURG (red.) Bisher war es das Cafe Ribisl nunmehr wurde dieses vom erfahrenen Gastronomen Manuel Hammer, der bereits im Universitätsbräu im alten AKH erfolgreich tätig war, übernommen und in Café im Amtshaus umbenannt.
Das britisch angehauchte Angebot seiner Vorgängerin Kirstie Riedl wird zum Teil erhalten bleiben, aber durch ein umfassendes Angebot eines „normalen“ Kaffeehauses ergänzt.
So erklät Manuel Hammer: „Ich möchte gerne ein klassisches Kaffeehaus draus machen. Ich habe ja auch den Heurigen Ockermüller in Kritzendorf gekauft. Dort werden wir ein Gasthaus betreiben. Es soll sich daher beides sehr gut ergänzen. Ich mag Kritzendorf und will einfach, dass sich hier was tut und es ein gutes Angebot gibt.
Von diesem Angebot konnten sich Wirtschaftskammer-Obmann Walter Platteter, Wirtschaftskammer-Außenstellenleiter Fritz Oelschlägel, Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, Standortmanagerin Nicola Askapa und die Stadträte Martin Czerny und Christoph Kaufmann bereits überzeugen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.