29.08.2016, 09:30 Uhr

Optimal: Ferienbetreuung in Klosterneuburg

„Mir ist es wichtig, dass Familien ihre Kinder während der Sommerferien optimal betreut wissen“, so Maria T. Eder. (Foto: privat)
KLOSTERNEUBURG (red.) In den letzten Wochen der Sommerferien wurde viel über die Verkürzung beziehungsweise Verschiebung einzelner Sommerferienwochen diskutiert.
„Einerseits sollen sich natürlich die Kinder während der Sommerferien entspannen um dann wieder ausgeruht und voller Energie in das neuen Schuljahr zu starten, andererseits stellen gerade die langen Sommerferien die Eltern von Pflichtschul- und Kindergartenkindern vor große organisatorische Herausforderungen,“ gibt Schul-Stadträtin Maria T. Eder zu bedenken.

In Klosterneuburg wird hier zukunftsweisend an einigen Volksschulstandorten v.a. in den ersten und letzten Ferienwochen die Schule auch während den Ferien geöffnet. So können die Schulen mit ihren Turnsälen, Sportplätzen und Gärten auch im Sommer genutzt werde. Die Betreuung erfolgt durch Freizeitpädagogen, die auch während des Schuljahres in den Horten die Kinder betreuen. Auch Kinder von anderen Schulstandorten konnten die jeweiligen Angebote nutzen. Besonders die Betreuung an Klosterneuburgs Pflichtschulen bietet Spaß, Abwechslung und Entlastung der Eltern. Auf dem Programm standen vielfältige Abenteuer, Ausflüge, Kreatives, Badespaß und noch viel mehr.
Das Angebot an den drei Volksschulstandorten (VS Weidling, VS Kierling, VS Albrechtsstraße) wurde von etwa 160 Kindern genutzt und wurde auch seitens der Stadtgemeinde Klosterneuburg gefördert. Des weiteren erfolgte auch an der Sonderschule Klosterneuburg eine individuelle Betreuung für Kinder mit besonderen Bedürfnissen.

Auch die Klosterneuburger Kindergärten sind während der Sommermonate in den ersten und auch letzten drei Ferienwochen geöffnet, und bieten so eine fast durchgehende Betreuung der Kindergartenkinder. Dieses Angebot wurde im Juli von ca. 550 und im August von ca, 500 Kindern genutzt, das entspricht einer Ferien-Betreuungsrate von ca. 65% aller Kindergartenkinder.
Des weiteren wird auch durch das Klosterneuburger Ferienspiel mit über 30 Stationen und durch das Angebot zahlreiche private Institutionen und Vereine , die in der „Klosterneuburger Ferienbetreuungswelt“ übersichtlich zusammengefasst sind , das Ferienangebot für die Kinder sehr gut ergänzt.

„Mir ist es wichtig, dass Familien ihre Kinder auch während der langen Sommerferien in Klosterneuburg optimal betreut wissen!“,
meint Schulstadträtin Maria T. Eder abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.