04.04.2016, 14:53 Uhr

Planungsphase: Das Pionierviertel könnte bald Gestalt annehmen

Elf Menschen aus dem Chorherrenstift und der Stadtgemeinde machten sich auf den Weg. (Foto: Stadtgemeinde)
KLOSTERNEUBURG. Die von der Stadtplanung der Stadtgemeinde organisierte Exkursion zu Best-Practice-Beispielen in Deutschland und der Schweiz war ein voller Erfolg und hat ihr Ziel, anschauliche Beispiele zu geben und damit fundiertes Wissen nach Klosterneuburg zu holen, erreicht.
Eine Delegation von elf Personen, bestehend aus Architekten, Stadtplanern, Politikern sowie Vertretern des Chroherrenstifts Klosterneuburg und der Stadtverwaltung, absolvierte in zwei Tagen ein dichtes Programm, um sich fünf bereits umgesetzte Stadtentwicklungsprojekte anzusehen. Die Klosterneuburger wurden vor Ort von den jeweiligen Städteplanern durch die Viertel geführt, Fachvorträge komplettierten die Rundgänge. Besucht wurden die Städte Tübingen, Basel und Zürich. Die Projekte waren allesamt große Entwicklungsgebiete, die in den 1990er und 2000er Jahren in neue Stadtviertel umgewandelt wurden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.