19.09.2016, 08:58 Uhr

Schwerer Verkehrsunfall auf der Exelbergstrasse

Das dritte Auto landete beim Unfall im Graben. (Foto: FF Weidlingbach)
WEIDLINGBACH (red.) Am Sonntagnachmittag wurde die Feuerwehr Weidlingbach zu einer Fahrzeugbergung mit drei beteiligten Fahrzeugen auf die Exelbergstraße höhe Funkturm gerufen.
Noch während der Einsatzfahrt wurden die Kräfte der Feuerwehr darüber informiert, dass eventuell noch eine Person im Fahrzeug eingeklemmt sei. Dies konnte sich nach der Ankunft des ersteintreffenden Fahrzeuges bestätigen.
 Es bot sich folgendes Bild: Nach einem schweren Verkehrsunfall blieben zwei beschädigte Fahrzeuge fahrunfähig auf einem Fahrstreifen der Exelbergstraße liegen, ein drittes Fahrzeug kam im Straßengraben zum Stehen.
In dem Fahrzeug wurde eine Person mit Verletzungen unbestimmten Grades, die sich nicht selbst aus dem Auto befreien konnte, da ein Baum die Beifahrertür blockierte, vorgefunden. 
Nachdem die Person von Sanitätern, sowie des Notarztes des Rettungshubschraubers erstversorgt wurde, entschied sich der Einsatzleiter für eine rasche und schonende Rettung. Um die Beifahrertür öffnen zu können, musste das Fahrzeug mittels Seilwinde etwa einen Meter aus dem Graben gezogen werden. Anschließend konnte die verletzte Person dem Rettungsdienst übergeben werden. 
Nach der polizeilichen Freigabe konnte das Fahrzeug vollständig aus dem Graben gezogen und anschließend alle drei PKW mittels Rangierrollen und auf einem nahegelegenen Parkplatz gesichert abgestellt werden. 
Für die Dauer des Einsatzes musste die Exelbergstraße komplett gesperrt werden.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.