01.04.2016, 10:38 Uhr

Unglaublicher Fund: Vermutlich älteste Weinflasche

Viel Geschichte hält Stefan Schmuckenschlager in der Hand: Die vermutlich älteste Weinflasche. (Foto: Stadtgemeinde Klosterneuburg)
KLOSTERNEUBURG (red.) Die Stadtgärtner waren in Kritzendorf gerade dabei, einen Baum zu pflanzen, als die Mitarbeiter auf ein Gefäß stießen. Ein Experte datierte den Fund vorerst schätzungsweise in jene Zeit, aus welcher auch ein Militärdiplom mit 13. Juni des Jahres 80 nach Christus stammt. Damit könnte die gefundene Flasche älter als die älteste Weinflasche der Welt sein.
Bisher gilt der Römerwein von Speyer, datiert um 325 nach Christus, als älteste noch bestehende Flasche Wein. Die aus grünem Ton gefertigte Klosterneuburger Flasche wurde von den Mitarbeiterinnen des Stadtmuseums, Leiterin Veronika Pfaffel und Christa Donabaum, vorsichtig gereinigt. Danach ging sie unverzüglich zur weiteren Analyse an die Universität Innsbruck.
Die Experten der Stadt sind begeistert. Wolfgang Bäck, Leiter des Stadtarchivs: „Es ist ein sensationeller Fund, wir freuen uns.“ Auch Museumsleiterin Veronika Pfaffel freut sich, dass die Bestände des ehemaligen Weinmuseums, welche im Stadtmuseum aufbewahrt werden, vielleicht bald um ein besonders wertvolles Stück erweitert werden können. Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager wittert vor allem für den Tourismus die große Chance: „Wenn sich die Gerüchte bestätigen, katapultiert uns dieser Fund in den Rang eines neuen Willendorfs.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.