01.07.2016, 09:29 Uhr

Die Höhere Weinbauschule Klosterneuburg nutzt die Ausbildungen des BFI NÖ!

Die angehenden Spezialisten für Wein- und Obstanbau brauchen für ihre zukünftige Arbeit auch den Staplerschein!
Klosterneuburg: Weinbauschule | Seit vielen Jahren führt das BFI NÖ die Ausbildungen zum/zur StaplerfahrerIn für die SchülerInnen der Höheren Weinbauschule in Klosterneuburg durch. 28 angehende Weinbauern und Weinbäuerinnen absolvierten vom 22. bis 24. Juni in der Weinbauschule den Intensivkurs und konnten bei der abschließenden Prüfung ihre theoretischen und praktischen Fertigkeiten unter Beweis stellen. Die Höhere Bundeslehranstalt und das Bundesamt für Wein- und Obstbau in Klosterneuburg ist das österreichische Lehr- und Forschungszentrum für Wein- und Obstbau und die direkt nachgeordnete Dienststelle des Lebensmittelministeriums.

„Der Technikbereich ist ein starkes Zugpferd des BFI NÖ. Zahlreiche namhafte niederösterreichische Unternehmen bilden ihre Fachkräfte, Führungskräfte und Lehrlinge mit dem BFI NÖ in maßgeschneiderten betriebsinternen Seminaren aus“, informieren die BFI NÖ Geschäftsführer Peter Beierl und Mag. Michael Jonach und erklären weiter: „Besonders die Ausbildungen zum/zur StaplerfahrerIn und KranführerIn sind neben den Schweißausbildungen besonders gefragt“.

In den Staplerfahrerkursen des BFI NÖ erlangen die TeilnehmerInnen das notwendige Fachwissen, um in Lagerstätten sicher und souverän mit dem Hubstapler arbeiten zu können. Die Ausbildung basiert auf das ArbeitnehmerInnenschutzgesetz und schließt mit einem Multiple-Choice-Test ab. Die TeilnehmerInnen lernen die Grundbegriffe der Mechanik, Elektrik und Elektrotechnik kennen. Sie werden mit den Sicherheitseinrichtungen und dem praktischen Arbeiten mit einem Hubstapler vertraut gemacht.

Informieren Sie sich bei unseren BildungsberaterInnen in den Service-Centren des BFI NÖ. Sie sind FachexpertInnen aus unterschiedlichen Bereichen und betreuen Sie als Firmenkunde/-in persönlich und individuell.

Das BFI NÖ gratuliert den TeilnehmerInnen recht herzlich und wünscht allen eine sichere und unfallfreie Fahrt.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.