01.08.2016, 14:46 Uhr

Duo Kim

Wann? 04.08.2016 18:30 Uhr

Wo? Festspielplatz (Foyer), Dr. Karl Renner-Platz, 2000 Stockerau AT
Stockerau: Festspielplatz (Foyer) | Duo Kim wurde 2014 von den zwei leidenschaftlichen Kammermusikerinnen Julia und Lina Kim gegründet. Sie hatten seit 2007 im Prayner Quartett zusammen musiziert und dabei mehrere Erfolge in Deutschland und Österreich erzielt. Ihren Kammermusikunterricht bekamen sie bei den Professoren Wolfram König und Hartmut Pascher.

Die Duo Besetzung durch Violine-Viola ermöglicht äußerst feminine, subtile und gesangliche Charakteristik und erstaunliche Vielfalt in der Klangfarbe. So haben viele bedeutende Komponisten aller Epochen Duos für Violine und Viola geschrieben. Die zwei Instrumente können sich von Virtuosität bis hin zu intimen Gesang wandeln, in dessen Dialog sie Harmonie und Ausdruck hautnah präsentiert.

Julia Kim ist mehrfache Preisträgerin internationaler und nationaler Wettbewerbe, u. a. 2. Preis bei der 14th Osaka International Musik Competition. Vom Schleswig Holstein Musik Festival und Aurora Chamber Musik Festival erhielt mehrfach Stipendien. Als Konzertmeisterin ist sie im Konzerthaus Wien, MuTh sowie im Musikalischen Sommer in Ostfriesland aufgetreten. Für ihre Interpretation als Solistin mit Mozarts Sinfonia Concertante wurde sie von der deutschen Presse als "Beseelte Julia Kim" gelobt. Julia Kim widmet sich seit vielen Jahren der Kammermusik, seit 2007 spielt sie zahlreiche Konzerte als Primaria des Prayner Quartetts u. a. im Konzerthaus Klagenfurt und Museumsquartier Wien, darüber hinaus mehrere Uraufführungen. Ihre Ausbildung hatte Julia Kim zunächst am Prayner Konservatorium bei Wolfram König, und anschließend vervollständigte sie an der MUK (vormals Konservatorium Wien, Privatuniversität) bei Dominika Falger ihr Masterstudium. Weitere musikalische Anregungen erhielt sie durch Meisterkurse bei Midori Goto, Anton Barachovsky, Roman Nodel, Miriam Fried und dem Artemis Quartett. In Wien spielt Julia in verschiedenen Ensembles barock bis modernes Programm, außerdem erweitert sie ihren Horizont durch ein Barockviolinstudium an der MUK bei Ulrike Engel.

Lina Jihye KIM wurde im November 1986 in Seoul geboren und begann, im Alter von sechs Jahren, gefördert durch ihre Mutter, mit dem Klavierspielen. Zunächst betrachtete sie die Musik nur als Hobby und wollte lieber Malerin werden. Das änderte sich allerdings, als sie im Alter von fünfzehn Jahren zum ersten Mal die Chacinne von Vitali hörte, worauf sie sich entschloss, Violinenunterricht (bei Prof. Valery Miroshkin) zu nehmen. Ein Jahr später wechselte sie zur Bratsche. Daraufhin zog sie nach Almaty (Kasachstan), um das Musikgymnasium zu besuchen. 2006 hat Jihye Kim ihr erstes Musikstudium bei Professor Jacob Fudiman und dann am Prayner Konservatorium bei Prof. Wolfram König in Wien abgeschlossen. Sie studierte an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien bei Prof. Ilse Wincor im Masterstudium weiter. Seit 2008 gibt sie jedes Jahr viele Konzerte mit ihrem Kammermusik-Ensemble beim "Musikalischen Sommer in Ostfriesland" (Deutschland). Auch in Wien gibt sie weiterhin viele Konzerte unter anderem mit dem Ensemble "Prayner Quartett", "Celeste", "Bocherini Quintett", "AKPO", "Junge Philharmonie Wien" sowie in unterschiedlichsten Kammermusik-Ensembles und Orchesters.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.