30.05.2016, 09:24 Uhr

Lacherfolge für den guten Zweck

(Foto: privat)

Kabarettist Klaus Eckel sorgte in Hagenbrunn für schmerzende Bauchmuskeln.

HAGENBRUNN. "Einfach großartig", lachte Bürgermeister Michael Oberschil und wischte sich die Lachtränen aus dem Augenwinkel. Denn wenn Kabarettist Klaus Eckel eineinhalb Stunden auf der Bühne steht, dann bleibt kein Auge trocken, kein Bauchmuskel schmerzfrei. Dass der Kabarettabend im Gemeindezentrum Hagenbrunn dann auch noch unter einem wohltätigen Stern steht, machte ihn umso schöner. So kommen die Einnahmen zu 100 Prozent den Anvertrauten der Behindertenhilfe Bezirk Korneuburg zu Gute, worüber sich Präsident Fritz Schuster sehr freute.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.