31.05.2016, 09:05 Uhr

1.700 Euro für Felix & Moritz

Gudrun Chwojka, Dir. Paul Grafenauer, Maria Thanhofer, Bianca Taubinger Sophie Toth, Judith Grossinger, Cora Brennenstuhl, Jeanine Pajger, Jessica Samer, Michelle Haumer, Sandra Krajinovic (Foto: privat)
KORNEUBURG. Bei der Benefizveranstaltung "Rollstühle für Felix & Moritz" konnte der stolze Geldbetrag von 1.700 Euro eingespielt werden. Mit sehr viel Freude übergab Direktor Paul Grafenauer im Namen der Sport- & Kreativmittelschule Korneuburg
diesen beachtlichen Spendenbetrag an Jugendrotkreuz-Bezirksreferentin Gudrun Chwojka.

25.000 Euro pro Stuhl

Die Brüder Moritz und Felix Potz sitzen beide aufgrund ihrer Erkrankung Muskeldystrophie Duchenne in Rollstühlen. Wegen des Verlaufs ihrer Erkrankung (schwindende Muskelkraft) können sich beide Buben nur mehr mit Hilfe von elektronisch gesteuerten Rollstühlen fortbewegen. Diese Rollstühle müssen jedoch, da die Brüder im Wachstum sind, in unterschiedlichen Abständen neu gekauft und ganz individuell an den Körper angepasst werden.
Die Kosten für einen Rollstuhl belaufen sich auf ca. € 25.000,-

Spendenaktion

Das Jugendrotkreuz der Schulen des Bezirkes Korneuburg hat sich im heurigem Schuljahr vorgenommen, diese beiden Buben durch unterschiedlichste Aktionen finanziell zu unterstützen, um die notwendigen Rollstühle anschaffen zu können.
Alle Korneuburger Schulen haben sich an der Spendenaktion beteiligt: ob mit Theateraufführungen, Flohmärkten, Schulfesten wurde Geld für Felix und Moritz gesammelt und ans Jugendrotkreuz überwiesen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.