22.04.2016, 16:32 Uhr

"Bitte Carolina: Verliere nicht die Geduld mit uns!"

Carolina Rojas bringt von nun an den Langenzersdorfer Gesangverein 1877 in ungeahnte musikalische Höhen. (Foto: privat)

Der Langenzersdorfer Gesangverein 1877 ist überglücklich: Mit Carolina Rojas hat man eine neue Chorleiterin gefunden.

LANGENZERSDORF. "Ein Lächeln, ein Taktstock und selbst Steine beginnen zu singen", so beschreibt Christine Hayder vom Gesangverein 1877 die neue Chorleiterin Carolina Rojas. Dass die Gesangverein-Mitglieder von ihr begeistert sind, merkt man sofort. "Die junge Musikerin wird sich in Zukunft unseres altehrwürdigen Gesangvereins annehmen und da bleibt kein Stein auf dem anderen."
Carolina Rojas ist in Kolumbien geboren und hat auch dort schon ihre ersten Chöre und Chorwerke dirigiert. Ihre Studien beendet sie nun in Österreich mit ihrer Masterarbeit über die sozialen Auswirkungen der Musikerziehung bei Kindern.
"Unser Chor hat sie, vollkommen demokratisch, aus zwei Bewerbungen ausgewählt. Ihr Motto "Ihr könnt mehr, als Ihr glaubt" hat uns überzeugt", erzählt Christine Hayder.
Jetzt strengt sich jeder besonders an, um diesen guten Eindruck bei Carolina Rojas nicht zu zerstören. Und tatsächlich – schon in der ersten Probe ging die Sangesfreude fließend in Schwerarbeit über. Aber – das Ergebnis gibt der jungen Chorleiterin absolut recht.
"Wir wünschen uns jetzt, dass unser Sommerkonzert am 19. Juni den neuen Wind bereits spürbar werden lässt. Und bitte Carolina: Verliere nicht die Geduld mit uns", so die Mitglieder des Gesangvereins 1877.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.