12.04.2016, 12:54 Uhr

Eine Gemeinde für die Jugend

Jugendgemeinderat Michael Ruzicka (mi) mit Gemeinderat Franz Grassl, Gemeinderat Peter König und Peter Brazda. (Foto: privat)

Langenzersdorfer Skaterplatz bekam neuen Bodenbelag

LANGENZERSDORF. Eines der ersten Anliegen, das an Jugendgemeinderat Martin Ruzicka herangetragen wurde, war der nur schwer zu benutzende Skaterplatz. "Die Deckschicht war zu grob und hat sich zum Skateboarden nicht geeignet", erklärt Ruzicka.
Gemeinsam mit Gemeinderat Peter König vom Familienausschuss und dem zuständigen Straßenreferenten, Gemeinderat Franz Grassl, fand Martin Ruzicka schnell eine Lösung. So wurde im Zuge von Straßenarbeiten in Langenzersdorf, auch die kleine Parkanlage mit einer neuen Deckschicht ausgestattet. "Dieser feinere Belag eignet sich nun endlich gut zum Skaten", freut sich Ruzicka.
Motiviert durch die ersten Erfolge, will sich der 20-jährige Jugendgemeinderat auch weiterhin leidenschaftlich für die Anliegen der Langenzersdorfer, vor allem für die Interessen der Jugend, einsetzen. "Ich freu mich über jedes Gespräch, in dem ich neue Wünsche und Anregungen aufschnappen kann!"

Sie wollen noch mehr über Langenzersdorf lesen?
HIER finden Sie alle Artikel dieser Ortsreportage.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.