23.05.2016, 09:08 Uhr

Hallo "Karrée Korneuburg"!

Feierlicher Spatenstich für das Karrée Korneuburg.

Nach rund zwei Jahren sind nun alle Genehmigungen da – der große Umbau des ehemaligen Korneuburger Gerichts beginnt.

STADT KORNEUBURG. "Es ist ein nicht unumstrittenes Projekt in unserer Stadt", gibt Bürgermeister Christian Gepp zu. Jetzt, rund zwei Jahre später, hat die Hypo NÖ alle Baugenehmigungen in der Tasche, um mit dem großen Umbau des ehemaligen Gerichtsgebäudes zum neuen "Karrée Korneuburg" loszulegen. Und der Stadt-Chef ist überzeugt: "Mit dem Karrée ist garantiert, dass das Zentrum auch künftig lebendig sein wird."
Vergangenen Freitag wurde nun der feierliche Spatenstich vorgenommen. Noch im Mai soll es mit dem Ausbaggern der Tiefgarage los gehen, derzeit sind noch diverse Abbrucharbeiten im Gange. Mit einer Fertigstellung ist Ende 2017/Anfang 2018 zu rechnen.


Zur Sache:

Das alte Korneuburger Gericht wird durch die Hypo NÖ zum "Karrée Korneuburg". Baubeginn: Mai 2016. Fertigstellung: Ende 2017/Anfang 2018. Geplant ist eine gemischte Nutzung: 68 Wohnungen, 4 Büros, 6 Geschäfte und Tiefgarage mit 216 Stellplätzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.