16.09.2016, 19:18 Uhr

Mann stürzt fünf Meter in Brunnenschacht ab

(Foto: FF Korneuburg)

Bei Wartungsarbeiten im Brunnen der Wasserwerke Korneuburg stürzte der Arbeiter (57) fünf Meter in die Tiefe.

STADT KORNEUBURG. Rettung und Feuerwehr wurden sofort verständigt, doch die Bergung des Verletzten gestaltete sich schwierig. Denn der Verunglückte lag, mit schweren Verletzungen, in rund sieben Metern Tiefe auf einer Plattform und konnte sich selbst nicht befreien.
Der Notarzt des Notarztwagens Korneuburg stieg zum 57-jährigen hinab, um erste Hilfe leisten zu können. Unterstützt wurde er dabei von den Korneuburger Florianis. Erst mit einer Vakuummatratze des Roten Kreuzes und einer Korbtrage der Feuerwehr konnte der Verletzte transportfähig gemacht und schließlich, durch eine Transportöffnung im Brunnenschacht, an die Oberfläche gehoben werden.
Der schwer verletzte Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber Christopherus 9 ins Unfallkrankenhaus Lorenz Böhler geflogen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.