06.04.2016, 09:45 Uhr

Mörderisches Theater in Rußbach

Eine starke Truppe, auf und hinter der Bühne im Schachenhuber-Saal:Die zur Zeit zwölf Aktiven der Theatergruppe Rußbach.

Nächstes Wochenende heißt es noch einmal: "Mord ist kein Zufall"

NIEDERRUSSBACH. Die Premiere am vergangenen Samstag war, wie zu erwarten, ein voller Erfolg, und auch die sonntägliche Seniorenvorstellung sorgte für ein fast volles Haus. Denn es ist allgemein bekannt, wenn die Theatergruppe Rußbach im Niederrußbacher Schachenhuber-Saal aufspielt, dann gibt es viel zu lachen. Sogar, wenn in einer Pension mehrere Leichen gesichtet werden und mit riesigen blutigen Messern hantiert wird. Wer die Laienschauspieler Günter Bauer, Gregor Ebertz, Beate Ehrenberger, Kriemhilde Elsensohn, Franz Gansberger, Nathalie Lembacher, Isabella Rauscher und Josef Schneider heuer noch spielen sehen will, hat am kommenden Wochenende noch Gelegenheit dazu. Das Theaterstück in drei Akten von Erich Koch wird am 8. und 9. April um jeweils 19:30 Uhr und am Sonntag um 17:00 Uhr zur Aufführung gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.