18.04.2016, 14:38 Uhr

Slowakischer Motorrad- und Spritdieb vor Gericht

RAUM GROSS-ENZERSDORF/KORNEUBURG (mr). Vergangene Woche musste sich ein 32-jähriger Slowake wegen des Vorwurfes des gewerbsmäßigen Diebstahls verantworten.

Motorräder und Diesel
Zielobjekte waren einerseits Motorräder (u.a. in Groß-Enzersdorf) und andererseits hunderte Liter Dieseltreibstoff, den er vorwiegend aus Baufahrzeugen abzapfte.
Daneben verübte er (teils in Gesellschaft eines abgesondert verfolgten Landsmannes) Einbrüche in Gebäude, in denen er alles klaute, was nicht niet- und nagelfest war und sich zu Geld machen ließ. Der Wert des gesamten erbeuteten Diebsgutes lag bei knapp 42.000 Euro.

DNA-Spuren an Tatorten
Als in der Slowakei wegen Drogendelikten vorbestraft war sein DNA-Profil gespeichert. An den Tatorten hinterlassene "genetische Fingerabdrücke" führten zu seiner Identifizierung und sodann zur Auslieferung an Österreich. Die Verurteilung zu einer teilbedingten Haftstrafe von 18 Monaten, davon sechs Monate unbedingt, ist nicht rechtskräftig: Staatsanwältin Daniela Temsch nahm Bedenkzeit in Anspruch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.