25.03.2016, 12:03 Uhr

Bestzeiten und Stockerlplätze

Die erfolgreichen ASV2000-Schwimmer Nina Gangl, Niklas Schuster, Jan Matejczuk, Botond Laz, Markus Kuchler und Marcus Reimansteiner. (Foto: ASV2000)

Wiener Neustadt war der Austragungsort der Österreichischen Hallenmeisterschaft der Nachwuchsklasse im Schwimmen.

STOCKERAU. Vom ASV2000 hatten sich acht Schwimmer mit ihren Zeiten für diesen Wettkampf qualifiziert. Insgesamt waren 52 Vereine aus ganz Österreich am Start.
Der ASKÖ Schwimmverein Stockerau durfte sich nach den zwei Wettkampftagen über sehr gute Zeiten sowie vier Medaillen – eine Silber- und drei Bronzemedaillen – freuen.
Erfolgreichster Stockerauer Schwimmer war Markus Kuchler (Jahrgang 2003), der Silber über 100 Meter Schmetterling in einer Zeit von 1:06,37 erzielte, sowie Bronze über 100 Meter Freistil gewann. Über 200 Meter Freistil musste sich Markus Kuchler mit dem vierten Platz zufrieden geben.
Seine erste Medaille bei Österreichischen Meisterschaften gewann Niklas Schuster (2005) über die 100 Meter Brust, wo er in einer Zeit von 1:32,18 als Dritter anschlug. Nina Gangl (2003) steuerte die dritte Bronzemedaille für den ASV2000 bei. Sie stand über 100 Meter Freistil mit einer Zeit von 1:03,05 als Dritte am Podest. Vereinskollege Marcus Reimansteiner (2004) schrammte mit einem starken vierten Platz über 100 Meter Schmetterling nur knapp an einem Stockerlplatz vorbei.
“Die Konkurrenz war extrem stark. Daher sind wir mit den vier Podestplätzen und den weiteren Leistungen unserer Athleten sehr zufrieden. Es gab viele neue persönliche Bestzeiten, und wir sehen schon unseren Saisonhöhepunkten im Sommer mit großer Spannung und Erwartung entgegen”, erklärt das Trainerteam des ASV2000, Krisztina Laz und Gusztav Kovacs.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.