15.07.2016, 13:57 Uhr

Das "Haus am See" verspricht viel Gutes

Bürgermeister Andreas Arbesser (li) und Gemeinderat Peter König (re) mit Vijay Churfürst Hanzal, Ulrike Churfürst und Geschäftsführer Philipp Pannosch. (Foto: Wolfgang Fürst / mediadesign.at)

Langenzersdorf kann sich auf ein neues "Wohnzimmer" der besonderen Art freuen.

LANGENZERSDORF. Das Unternehmer-Ehepaar Ulrike Churfürst und Vijay Churfürst Hanzal hat den Gastronomiebetrieb in der Seeschlacht übernommen. Seit 4. Juni ist der Buffetbetrieb eröffnet, im Herbst soll dann umgebaut werden.
Mit ihrem ganzheitlichen Konzept "Haus am See" planen die neuen Besitzer nicht nur ein Restaurant, sondern auch einen Barbetrieb sowie Gästezimmer, Seminar- und Veranstaltungsräume.
Dass sie ihre Ideen erfolgreich umsetzen, hat das Langenzersdorfer Unternehmer-Ehepaar bereits bewiesen. Seit zehn Jahren führen sie die Aromaakademie, ein Unternehmen mit Angeboten an Behandlungen und Gesamtbildungskonzepten in der Anwendung 100 Prozent naturreiner, ätherischer Öle. "Die Übernahme und die Pläne für das 'Haus am See' passen perfekt zu unserem bisherigen Weg", so Churfürst Hanzal. So sollen in dem zukünftigen Restaurant Ambiente und Küche ansprechend und biologisch hochwertig sein, die Seminar- und Veranstaltungsräume werden für die Ausbildungen der Aromaakademie genutzt. Und Ulrike Churfürst ergänzt: "Die Kombination von Gastronomie und entspanntem Umfeld steht aber nicht nur unseren Mitarbeitern zu Verfügung, sondern können gerne für jede Art von Veranstaltung gebucht werden, wie Taufen, Geburtstags- oder Firmenfeiern."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.