04.04.2016, 10:03 Uhr

Arche Noah: Reges Kommen und Gehen

Viele Besucher machten sich am ersten April-Wochenende auf den Weg zum Arche-Noah-Schaugarten in Schiltern ...

Langenlois (mk) Reges Kommen und Gehen herrschte am 1. April und am folgenden Wochenende im Schaugarten des Vereins Arche Noah in Schiltern: Garten und Gartenshop wurden für die Saison 2016 wieder eröffnet. Der Renner am ersten April-Wochenende: Jungpflanzen und Saatgut, das von den Besuchern zum Teil gleich kistenweise mitgenommen wurde.


Der Verkauf der Arche Noah führt eine große Auswahl an Saatgut in Bioqualität und ist spezialisiert auf Seltenes und Raritäten. Darüber hinaus finden Gartenfreunde dort Bücher zum Thema Vielfalt und alte Sorten sowie naturgemäßes Gärtnern‚ aber auch Gartenaccessoires und Hilfsmittel für den biologischen Garten. Zur Stärkung werden den Besuchern Eingelegtes von seltenen Sorten, Marmeladen sowie Mohnzelten und Erfrischungsgetränke angeboten.

Der Verein Arche Noah entstand 1989, um das Saatgut als Grundlage der Ernährung zu bewahren. Heute pflegt der Verein Tausende von gefährdeten Gemüse-, Obst- und Getreidesorten – mit dem Ziel, traditionelle und seltene Sorten wieder in die Gärten und auf den Markt zu bringen. Dafür engagieren sich mehr als 11.000 engagierte Mitglieder und zahlreiche Förderer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.