04.07.2016, 15:08 Uhr

Hadersdorf: Drei Tage feucht-fröhliches Parkfestvergnügen für Jung und Alt

Karussell für Mutige.

HADERSDORF (mk) Wenn auch nicht das allerbeste Jubiläumswetter herrschte anlässlich des 50. Parkfestes in Hadersdorf, so ließen sich die Hadersdorfer und ihre Gäste die Feierlaune nicht von den gelegentlichen, manchmal auch heftigen Regenfällen verderben: von Freitag, den 1. Juli, bis Sonntag, den 3. Juli, stand der Park im Zeichen von Kindervergnügen, Festbetrieb, musikalischen Darbietungen und Volksfesttreiben.


Am Freitag eröffnete Bürgermeisterin Liselotte Golda das Jubiläumsfest, beim Vergnügungspark Hujber gab es Fahrten zu ermäßigten Preisen. Kinderliedermacher Bernhard Fibich sang den Regen des Festbeginns regelrecht beiseite, für die Senioren gab es einen “Nachmittag für Junggebliebene“, die Musikvereine Hadersdorf und Engabrunn spielten auf und ab 21 war Sommernachtstanz mit der Tanzband Dolce Vita samt ABBA-Showeinlage angesagt.

Am Samstag herrschte reger Festbetrieb bei den Gastronomen und im Vergnügungspark, das Studio Danceplus stellte sich mit den Jumping-Kids-Gruppen und der Hip-Hop-Gruppe "Resis.Dance" vor, es erfolgte der traditionelle Bieranstich, und der Abend wurde bestimmt von den „Wurlitzern“ und der Kamptaler Starnacht des SC Hadersdorf.

Der Sonntag begann mit der Festmesse in der Pfarrkirche, ab 11 Uhr ließen es sich viele Besucher beim Frühschoppen gut gehen, die Musikvereine Hadersdorf und Engabrunn sorgten für Stimmung, der Old-Vehicle-Club Krems präsentierte seine Traktoren, und ab 19 Uhr spielte die Band Foast.

Alles in allem: ein fröhliches, manchmal auch ein feucht-fröhliches Festvergnügen für Jung und Alt, nach dem sich jetzt alle schon wieder auf das nächste Parkfest in Hadersdorf freuen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.