16.09.2016, 10:54 Uhr

Das Oktoberfest ist angestochen

KREMS. Der Gastgarten war bis auf den letzten Platz gefüllt, als Othmar Seidl als Hausherr des traditionsreichen Brauhofs die Ehrengäste begrüßte. „Wir haben Sensationelles erreicht und hinter diesen Erfolg stehen viele Personen. Besonders stolz bin ich auf meine Familie, die mich tatkräftigst unterstützt“, zog er Bilanz über die ersten vier Monate. Seidl bot aber auch gleich einen Ausblick auf die bevorstehende 2. Umbauphase, die Ende Oktober beginnen wird.

Franz Förg, Vertriebsdirektor von Hofbräu München lobte die gute Zusammenarbeit ebenso wie Bürgermeister Dr. Reinhard Resch das professionelle Unternehmertum der Familie Seidl und die Impulse, die mit der Revitalisierung des Brauhofs gesetzt wurden.

Erster Höhepunkt des Abends war der Bieranstich durch Finanzminister Dr. Hans-Jörg Schelling und Bgm. Resch. In humorvoller Art begrüßte Schelling „alle Steuerzahlerinnen und Steuerzahler“ und machte kein Hehl aus seiner hohen Affinität zum Wein, weniger aber zum Bier. Das mit 6,3% Alkohol stärkere Hofbräu-Oktoberfestbier kostete er dann doch, gefolgt von zahlreichen anderen prominenten Gästen, unter ihnen NR-Abgeordnete Martina Diesner-Wais, Bezirkshauptfrau Dr. Elfriede Mayrhofer, dem Stratzinger Bürgermeister Josef Schmid und Vizebürgermeister Gottfried Haselmayer aus Krems.

So richtig in Stimmung kamen die Besucher dann mit den musikalischen Darbietungen der Werkskapelle der VOEST Alpine Krems und dem Duo Martin & Martin. Nicht wenige funktionierten die Bänke zum Tanzboden um und zeigten den Gästen aus München, dass man auch in Krems zu feiern versteht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.