12.10.2016, 13:34 Uhr

Lichtenau: Jungbürgerfeier der Marktgemeinde Lichtenau

Im Bild die Jungbürgerinnen und Jungbürger mit Bürgermeister Andreas Pichler (links), Vizebürgermeister Reinhard Steindl (2. von rechts), Jugendgemeinderätin Kathrin Aichinger (4. von rechts) sowie Mitgliedern des Gemeindevorstandes und des Gemeinderates. Foto: Stefan Grimas.
23 junge Frauen und Männer des Geburtsjahrganges 1998 wurden von der Marktgemeinde Lichtenau zur diesjährigen Jungbürgerfeier im Jugendraum der Freiwilligen Feuerwehr Lichtenau in Lichtenau eingeladen.

Bürgermeister Andreas Pichler erläuterte den besonderen Stellenwert der jungen Gemeindebürger, berichtete über zahlreiche bereits gesetzte Maßnahmen im Bereich der Jugendarbeit und unterstrich dabei die Bedeutung der Mitarbeit bei verschiedenen Projekten und Aktivitäten.

Amtsleiter Ing. Stefan Grimas stellte den Jugendlichen das Projekt „Wohnen im Waldviertel“, woran auch Lichtenau beteiligt ist, vor und gab Informationen zur positiven Entwicklung der Bevölkerungszahl in der Gemeinde.

Weiters erörterte die Jugendgemeinderätin Kathrin Aichinger nach gemeinsamer Erarbeitung mit den Jungbürgern das Jugendangebot der Gemeinde Lichtenau und berichtete stolz über die Auszeichnung als „Jugendpartnergemeinde 2016-2018“. Auch sie betonte, wie wichtig die Mitgestaltung im Gemeindegeschehen ist und ersuchte herzlich um Mitarbeit.

Jungbürgerbriefe und Bauplatzbonus

Bürgermeister Andreas Pichler und Vize Reinhard Steindl überreichten anschließend die Jungbürgerbriefe und den Bauplatzbonus, der im Wert von 2000 Euro bei Errichtung eines Wohnhauses in der Gemeinde bis zum 35. Lebensjahr eingelöst werden kann. Der Bürgermeister bot den Jungbürgern die Hilfestellung der Gemeinde bei verschiedenen Anliegen an und lud anschließend zum StartUp Clubbing ein.

Die Party wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Obergrünbach veranstaltet. Der tolle Besuch von vielen Jugendlichen aus der Umgebung und die perfekte Organisation fanden sowohl bei den jungen Besuchern als auch den Vertretern der Gemeinde großen Anklang.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.