16.09.2016, 16:31 Uhr

Ab sofort: Lesen statt telefonieren

Freuen sich auf viele Leser: Krems-Vize Wolfgang Derler, Bibliothekarin Christiana Reischl, Bürgermeister Reinhard Resch
Krems an der Donau: Badearena |

Die Initiative geht von der Stadtbücherei und Mediathek Krems aus: Eine alte Telefonzelle wurde in eine neue Bücherzelle umgebaut, um Lesebegeisterten 'richtige Bücher' zur Verfügung zu stellen.

Unter dem Slogan 'Bücher to go' können Lesefans ab sofort vor der Kremser Badearena nicht nur Bücher gratis leihen sondern nicht mehr benötigte Exemplare anderen zur Verfügung stellen. "Solcherart kann sich ein reger Austausch entwickeln, allerdings mit dem Ziel, dass alle Bücher auch wieder zurückgebracht werden", so Christiana Reischl, bibliothekarische Leiterin. Erfreut über die Initiative zeigten sich auch Krems-Bürgermeister Reinhard Resch und sein Vize Wolfgang Derler. Bleibt nur zu hoffen, dass sich nicht Vandalen die neue Bücherzelle zum Ziel ihres Eifers machen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.