17.06.2016, 14:29 Uhr

Bundesheer-Parade zum Jubiläum am 2. Juli

Bürgemeister Dr. Reinhard Resch, Brigadier Mag. Christian Habersatter, , Vizebürgermeister Gottfried Haselmayer, Hauptmann Martin Praschl. (Foto: Kdo 3. PzGrenBrig AbtÖA)
Krems an der Donau: Krems |

Auch wenn der Anlass - 60 Jahre Dritte Panzergrenadierbrigade - feierlich ist, bringt dieser am 1. und 2. Juli d.J. einige Änderungen im gewohnten Alltagsverkehr mit sich.

So wird am 1.7. die Ringstraße im Bereich des Stadtparks für Aufbauarbeiten von 13 bis 17 Uhr gesperrt, die Umleitung erfolgt lokal. Am 2.7. marschiert die Militärkolonne ab Kaserne Mautern über die St. Pöltner Brücke, B-37-Abfahrt Krems Nord und Wienerstraße bis Wachaubrücke. Die zwei Letzteren können zwischen 10.30 und 12.30 Uhr nur stadtauswärts befahren werden. Stadteinwärts wird über Hafenstraße, Rechte Kremszeile und Austraße umgeleitet. Die Heinemannstraße wird zwischen Ring- und Edmund-Hofbauer-Straße von 12 - 13 Uhr gesperrt.

Ab 12.25 Uhr wird der Verkehr während des Vorbeimarsches entlang Wienerstraße, Wachaustraße, Ringstraße und Steiner Donaulände zur Gänze angehalten, Autofahrer müssen mit Wartezeiten bis zu 30 Minuten rechnen, können aber auch vom Kreisverkehr Zellerplatz über Schillerstraße (stadteinwärts) bis Alauntalstraße (stadtauswärts) ausweichen.

Sämtliche Bushaltestellen in den angesprochenen Bereichen sind zwischen 11 und 13 Uhr ebenfalls stillgelegt. Wegen der Veranstaltung werden alle Parkplätze rund um den Stadtpark ebenfalls gesperrt sein - es empfiehlt sich daher, Autos möglichst weit außerhalb des Stadtkerns abzustellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.