04.04.2016, 09:14 Uhr

Das erste Aprilwochenende hatte es in sich: Werkstättenbrand, Fahrradsturz, Diebstähle und eine Ölspur

BEZIRK. Am Sonntagnachmittag stürzte der 40-jährige Stefan B., der als letzter in einer Gruppe radelte, in der Gmünder Bahnhofstraße. Beim Haus Nr. 21 bremmste er abrupt und verriss seinen Fahrrad-Lenker. Die Platzwunde am Kopf und Hautabschürfungen an beiden Händen wurden im Landesklinikum Gmünd ambulant behandelt.

Eine Feuersbrunst brach schon in den frühen Morgenstunden des Sonntags in Großwolfgers aus. In einer Werkstatt war der Holzofen eingeheizt, in einem Aschefass unweit des Ofens muss der Brand entstanden sein. Der Hausbesitzer bemerkte gegen 4.15 Uhr den Schwelbrand in seinem Nebengebäude. Als er die Türe zur Werkstatt öffnete, entzündete sich der Brand. Die Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen auf angrenzende Häuser, die Werkstatt brannte allerdings aus.

Am 1. April bediente sich ein Verbrecher-Team bei drei Wielander Häusern. Garten-Dekoartikel, eine Solarlampe, einen roten Keramiktopf, sowie 20 Stück Blumenpflanzen, welche vor den Häusern in Steintrögen eingepflanzt waren.
Die weibliche unbekannte Täterin wurde von einem Opfer bei der Tatausführung gesehen und als ca. 50 Jahre alt, 170 cm groß, schlank, mit dunklen, genicklangen Haaren beschrieben. Bei der Tatausführung war sie dunkel bekleidet und fuhr einen dunklen PKW mit Fließheck. Übrigens wurden schon am 28. März in Schrems zwei Steinschalen aus Granit von einem Vorgarten gestohlen.

Bemerkt wurde am 1. April auch ein Einbruchsdiebstahl in einem Kellerabteil eines Alt-Nagelberger Mehrparteienhauses. Unbekannte Täter stahlen aus einem versperrten Kellerabteil eine Motorsäge, ein Notstromaggregat, einen Bolzenschneider und ein Aquariumset, nachdem sie vermutlich die Holztür des Kellerabteils aufgezwängt hatten.

Kein Aprilscherz und doch eine Art Fettnäpfchen war die Ölspur, die ein Sattelschlepper am Vormittag des 1. April auf der Gmünder Schremser Straße bis zu Abzweigung Hoheneich zog. Die Fahrbahn wurde von den Feuerwehren Gmünd und Nondorf gereinigt.

Am 31. März hatte eine Kundin bei Hofer in Schrems ihr Handy Samsung Galaxy S4 Mini im Einkaufswagen liegen. Diese Gelegenheit machte sich ein Dieb zu Nute. Die Polizei empfielt, keine Wertgegenstände oder Handtaschen unbeaufsichtigt im Einkaufswagen liegen zu lassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.