17.10.2016, 16:19 Uhr

Die zweiten Klassen des BRG Ringstraße engagierten sich beim interreligiösen Straßenfest

(Foto: privat)
KREMS. Die SchülerInnen der 2b, 2d und 2e hatten im Religions - und im Zeichenunterricht Vasen im Vintage-Style bemalt und verkauften sie gemeinsam mit Lavendelsackerl, die Renate Seitner mit den Flüchtlingsfrauen genäht hatte, beim interreligiösen Straßenfest am 15.10. 2016 in der Kremser Fußgängerzone.

Sie wurden zu richtigen Verkaufsprofis mit Lockangeboten - 3 zum Preis von 2 – und konnten am Ende des Vormittags über 200€ zum gemeinsamen Topf aller teilnehmenden Pfarren und Vereine beisteuern. Damit werden Kinder unterstützt, die sonst nicht an diversen Angeboten der Schulen teilnehmen könnten. In diesem Jahr war es die Steiner Volksschule, die unterstützt wurde.

Mozgan Feizei, Schülerin der 5. Klasse des BRG, malte während des Festes Henna-Tattoos, eine Technik, die sie aus ihrer Heimat Afghanistan mitgebracht hat.
Für die Jugendlichen war es schön zu erfahren, wie fruchtbar ein Miteinander von verschiedenen Volksgruppen und Religionen sein kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.