23.05.2016, 10:43 Uhr

Familienwandertag der NÖ Landesbediensteten in Krems

Die Weinbauschule Krems stand heuer im Mittelpunkt des 30. Familienwandertages der NÖ Landesbediensteten. Rund 800 Kolleginnen und Kollegen aus den unterschiedlichsten Dienststellen folgten gestern der Einladung der Landespersonalvertretung und des Zentralbetriebsrates. Auf dem Programm standen zwei erlebnisreiche Wanderouten mit 6,5 und 12 Kilometer Länge durch die Weingärten von Krems, die auch für Familien mit Kindern geeignet waren.

Schwarz: Freude am Wandern stärkt Gemeinschaftsgefühl


KREMS. „Die Freude am Wandern stärkt Gemeinschaftsgefühl und trägt wesentlich zum Wohlbefinden und zur Fitness bei. Daher ist der traditionelle Familienwandertag ein starkes Zeichen der Landesbediensteten die Begeisterung für Bewegung und Sport miteinander zu teilen“, betonte Familien-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz. „Sportliche Aktivitäten wirken sich nicht nur positiv auf die körperliche Verfassung aus, sie verbessern auch nachweislich den seelischen und sozialen Zustand und steigern somit die gesamte Lebensqualität“, so Schwarz.

Dr. Hans Freiler, Obmann der Landespersonalvertretung, bedankte sich beim Organisationsteam Weinbauschule Krems für die umsichtige Planung und die reibungslose Durchführung dieser Veranstaltung.

Als abschließender Höhepunkte wurden die Dienststellen mit den meisten Teilnehmern am Familienwandertag ausgezeichnet. Der erste Platz geht an die Straßenmeisterei Krems mit 81 Teilnehmern, gefolgt von der Straßenmeisterei Eggenburg mit 65 Personen und der Straßenmeisterei Waidhofen an der Thaya mit 56 Wanderern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.