08.03.2016, 10:52 Uhr

Gföhler bringt Lebensmittel nach Syrien

(Foto: privat)

Keine Sach

GFÖHL. Mit einem gebrauchten Rettungsauto macht sich Georg Jachan gemeinsam mit Georg Messmer auf dem Weg Richtung Syrien. Auf ihrer Reise kaufen sie die Lebensmittel in der Türkei, um diese nach Afrin zu bringen, um dort direkt vor Ort den Menschen zu helfen.
"Wir werden auch nach der Verteilung der Güter noch eine Zeit lang genau dort helfen, wo die Hilfe besonders benötigt wird", erklärt Messmer zu dem Vorhaben. Vorerst sucht das Team nach einer geeigneten Trage für den Krankenwagen, die nach Thessaloniki transportiert wird, wo das Fahrzeug derzeit auf die Weiterreise wartet.
Georg Jachan übernimmt vorerst die Rechnungen für alle Lebensmittel. Wer aber helfen will, kann sich nach seiner Rückkehr mit ihm telefonisch (0699/17809529) in Verbindung setzen, um eine der Rechnungen zu übernehmen. Diese sind gestaffelt in unterschiedlicher Höhe.
"Das Österreichische Rote Kreuz hat mit diesem Hilfstransport überhaupt nichts zu tun, das geschieht ausschließlich ein Eigenregie. Bei dem Rettungswagen handelt es sich um einen gebrauchten Wagen aus Deutschland", informiert der Gföhler Georg Jachan. Weitere Infos finden Interessierte auf Jachans Facebookseite.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.