24.06.2016, 12:24 Uhr

Impulsive Kraft der Kreativität

Karl-Heinz Schreiner präsentiert Symbiose aus Kunst und Natur
Hörfarth: Karl-Heinz Schreiner |

Seit 10 Jahren baut, bastelt und saniert Karl-Heinz Schreiner an seinem 'Anwesen' in Hörfarth. Bei der liebevollen Restaurierung des stark renovierungsbedürftigen Hauses mitsamt verwildertem Garten wurden die sonst herkömmlichen Baupläne durch schrittweise gewachsene, kreative Ideen ersetzt.

Dabei entstand ein künstlerisches Gesamtbild, das Schreiner nun unter dem Titel 'Die Entwicklung eines kreativen Platzes' einem breiten Publikum zugänglich macht.

Bescheiden, fast unauffällig präsentiert sich der Künstler bei unserem Treffen, rückt Wirken statt Person in den Vordergrund. Viele Stationen sind es, die der 58-jährige Linzer durchlebt hat. Nach mehreren Stationen in Wien lebte Schreiner 18 Jahre in einem Öko-Dorf in Gänserndorf, um danach in einer Künstler-Kommune zu landen: "Dort war es wahnsinnig inspirierend, Menschen aus unterschiedlichen Kunstrichtungen haben einander immer wieder aufs Neue in schöpferische Prozesse getrieben." Die Hundertwasser-Klasse ist bei ihm als Stilrichtung klar erkennbar, auch Antoni Gaudi hinterlässt deutliche Spuren. Dennoch trifft man nicht auf jemanden der kopiert, sondern eigene Eindrücke hinterlässt.

Schreiner liegt etwas am Schaffen, er wird von Menschen inspiriert, die ihren Lebensweg 'fest gehen'. Seine Philosophie orientiert sich nicht am Kommerziellen: "Ich stelle meine Öl-, Aquarell- und Acryl-Bilder bewusst nicht in Ateliers aus, das erzeugt lediglich Schaffensdruck. Meine Exponate entstehen als ‚innere Aufträge‘, die ich weitergebe, um davon leben zu können. Dort wo nichts weitergegeben wird, kann nichts neues entstehen. Ich lasse mich auf Prozesse ein, ohne zu wissen, wie lange sie dauern. Daraus entstehet eine starke Verbundenheit zu meinen Werken. Inspiration findet stetig statt, der Gedanke 'wie arbeitet es in mir, was tut es mit mir’ wirkt impulsgebend."

Ein großer Teil seines Wirkens konzentriert sich auf das Gesamtheitliche, die Gestaltung von Räumen, seit kurzer Zeit auch von Gärten. "Ich fahre zu Menschen, die sich von meinen Ideen angesprochen fühlen, ausgefallene Entwürfe oder künstlerische Umgestaltung ihres Wohnraums anstreben." Für solch ein Projekt nimmt Schreiner sich ausreichend Zeit, am Anfang jeder kreativen Phase steht ein Prozess des 'Hineinfühlens'. Die Umsetzungsphase findet stets vor Ort statt, wie lange auch immer es dauert.

Ein Besuch des Künstlers fernab unserer klassischen Wohn- und Einrichtungsideen in eine Aura kreativer Ruhe (was kein Widerspruch sein muss) lohnt sich. Speziell für jene, die bereit sind, konventionelle Pfade zu verlassen.

Infos

Website von Karl-Heinz Schreiner
Kontakt
Karl-Heinz Schreiner: 3509 Hörfarth, Waldweg 33; Tel.: +43699 8134279;
E-Mail: office@karlheinzschreiner.at
Werkschau 'Entwicklung eines kreativen Platzes'
Fr., 1.7.2016, 19 Uhr Vernissage (Einlass ab 18 Uhr); einleitende Worte von Pater Udo Fischer. Im Dialog Dr. Franz Brunner und Karl-Heinz Schreiner
Sa. 2. und So. 3.7.2016, 10 - 22 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.