08.09.2016, 10:45 Uhr

Konzert: Ensemble „die reihe“ mit Dirigent Ernst Kovacic spielt Ernst Krenek.

Wann? 22.09.2016 20:00 Uhr

Wo? Donau-Universität Krems, Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30, 3500 Krems an der Donau AT
Ernst Kovacic (Foto: Slawek Przerwa)
Krems an der Donau: Donau-Universität Krems | Am 22. September 2016, 20h findet im Audimax der Donau- Universität Krems ein exzeptionelles Konzert statt. Im Rahmen der Tagung Ernst Krenek – nicht nur Komponist, 22.-24. September 2016, Kolping Campus Krems, werden Werke von Ernst Krenek präsentiert.

Seine Symphonische Musik, op. 11 hatte Krenek 1922 in Berlin geschrieben und ist geprägt durch neue Impulse, die er durch seine Bekanntschaft mit Busoni, Scherchen und Erdmann erhalten hatte. Den Text für seine Sestina, op. 161 schrieb Krenek selbst und thematisiert darin „die gedanklichen Perspektiven, die sich aus der musikalischen Konstruktionsidee ergeben“ – und das sind serielle Prinzipien, die Krenek hier erstmals anwendet. Auch das selten gespielte, 1958 in Darmstadt uraufgeführte Hexahedron, op. 167 wird zu hören sein.
Veranstaltet werden Tagung und Konzert vom Ernst Krenek Institut Privatstiftung Krems. Anlässlich des 25. Todestages Ernst Kreneks wird das vielfältige Schaffen von Ernst Krenek präsentiert. Im Mittelpunkt der Tagung stehen die vielfältigen „Nebentätigkeiten“ der mehr als 70 Schaffensjahre von Ernst Krenek.
Zum Abschluss der Tagung am 24. September um 15h wird es eine kurze Gedenkfeier in der Minoritenkirche Krems für Gladys Nordenstrom Krenek, der Witwe von Ernst Krenek geben. Sie war nicht nur die Stifterin des Institutes in Krems und unermüdlich im Einsatz für das Werk ihres Mannes, sondern auch selbst Komponistin. Sie wurde am 23. August 2016 im Ehrengrab ihres Mannes am Wiener Zentralfriedhof beigesetzt.
Info zur Tagung: Der Medienpionier Krenek interessierte sich schon früh für die mediale Wiedergabe von Musik. Er gehörte nicht nur zu den ersten, die explizit für den Rundfunk komponierten, auch in seinen Opern spielt an dramaturgisch entscheidenden Stellen ein Grammophon oder ein Radio oft eine wichtige Rolle. Fasziniert von den Möglichkeiten filmischer Gestaltung schrieb er bereits in den 1960er Jahren Fernsehopern. Auch der Frage, was den Opernkomponisten Krenek wohl an Schauspielmusiken gereizt hat, wird nachgegangen. Es wird spannend sein zu sehen, wie sich sein Ansatz von den Anfängen bis hin zum Salzburger König Ödipus 1964 verändert hat. Doch auch der analytische Blick darf nicht fehlen: Der Themenkomplex, der Krenek als Musikwissenschaftler präsentiert – von Ockeghem bis Webern – wird einmal mehr sein breitgefächertes Interesse und seine immense Kenntnis auch in der Musikgeschichte zeigen. Mit einer Betrachtung von Kreneks autobiographischen Texten, zu deren bekanntesten wohl seine Erinnerungen Im Atem der Zeit gehören, endet die Tagung.
Eintritt zur Tagung ist frei – um Anmeldung wird gebeten: 02732 / 71 57 013, office@krenek.com

Ein weiteres Konzert wird 23.09.2016, 19h, im Ernst Krenek Forum Krems stattfinden. Jürgen Schebera aus Berlin wird gemeinsam mit Stefanie Wüst (Gesang) und dem Pianisten Reinhard Schmiedel ein Konzert moderieren, das Krenek, Kurt Weill und das Phänomen der „Zeitoper“ während der Weimarer Republik ins Visier nimmt.

Am 24. September um 15h wird mit einer offiziellen Gedenkfeier in der Minoritenkirche zu Krems-Stein von Gladys Nordenstrom Krenek Abschied genommen. Selbst Komponistin, hat sie sich jedoch ausschließlich für das Schaffen ihres Mannes eingesetzt. Gemeinsam mit dem Land NÖ hat sie 2004 das Ernst Krenek Institut Krems als Privatstiftung errichtet. Ein Engagement, für das ihr 2006 das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich und 2014 das Großen Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich verliehen wurden. Ihre eigenen Kompositionen, u.a. Lieder, Kammermusik und Orchesterwerke, werden ab Herbst 2016 ebenfalls in unserem Archiv zugänglich sein.
Gedenkfeier für Gladys Nordenstrom Krenek, Minoritenkirche, 3500 Krems-Stein

Tagung: 22. – 24. September 2016, Kolping Campus Krems, Dr. Karl Dorrek Straße 30
3500 Krems, Eintritt frei.
Konzerte:
22. September 2016, 20 Uhr, Audimax der Donau-Universität Krems, Dr. Karl Dorrek Straße 30
3500 Krems
23. September 2016, 19 Uhr, Ernst Krenek Forum, Minoritenplatz 4. 3500 Krems

Karten: € 20, ermäßigt € 10
Information und Anmeldung zur Tagung: 02732 / 71 57 013, office@krenek.com, http://www.krenek.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.