18.04.2016, 13:55 Uhr

Kremser IT-HTL räumt ab

Abteilungsvorstand Anton Hauleitner, Betreuungslehrer Reinhardt Wenzina, Matthias Hetzenberger, Tobias Hoffmann, Sebastian Kaupper umd Christoph Böhmwalder (Foto: HTL)
KREMS. Ausbildung, die sich am Stand der Technik orientiert, ist ein vorrangiges Ziel in der Abteilung Informationstechnologie an der HTL Krems. Um das entsprechende Know How auch außerhalb der Schule anzuwenden, haben zwanzig Schüler der 3., 4. und 5. Jahrgänge am Programmierwettbewerb der Firma Catalysts teilgenommen. Am 8.4.2016 fand der diesjährige Wettbewerb mit mehr als 300 Teilnehmern aus ganz Österreich an der Johannes Kepler Universität in Linz statt. Die Schüler konnten auf Grund ihrer Leistungen die vordersten Plätze erreichen und damit die ganze Palette an Edelmetallen (Gold, Silber und Bronze) mit nach Hause nehmen. Die Kombination aus Basiswissen und der Förderung der Begeisterung für die Softwareentwicklung werden vom Betreuungslehrer Dipl.-Ing.Dr. Reinhardt Wenzina als wesentliche Komponente für diesen Erfolg genannt. Einige der Teilnehmer wurden direkt im Anschluss an die Siegerehrung von namhaften österreichischen Firmen bezüglich Praktika kontaktiert. Dies zeigt auch, welche Bedeutung die IT-Abteilung der HTL Krems in der Ausbildung der Techniker für die österreichische Wirtschaft in den letzten Jahren erreicht hat.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.