01.06.2016, 11:09 Uhr

Lengenfelds jüngste Schüler achten besonders auf ihre Ernährung

v.l.n.r.: Barbara Fischer-Perko, MA (NÖGKK), Hoffmann Daniela, Resch Edith, Vesselsky Irene, Seiler Verena, Schwarzinger Marianne, Janka Claudia, Schwarzinger Birgitt, Holzer Petra, Mosauer Julia, Schnait Renate Kinder v.l.n.r.: Resch Sophie, Sailer Laura, Schnait Lena, Schwarzinger Maja, Mosauer Valentin, Hoffmann Florian, Holzer Anna, Mosauer Konstantin, Janka Karoline (Foto: VS Lengenfeld)
LENGENFELD. Wenn eine Schule zum gesundheitsfördernden Lebensraum wird, gelingt es Kindern leichter, einen gesunden Lebensstil zu entwickeln. Die Volksschule Lengenfeld legt im Rahmen des Programms „Gesunde Volksschule“ der NÖ Gebietskrankenkasse den Schwerpunkt auf eine gesunde Ernährung. Das Lehrpersonal und die Schülerinnen und Schüler setzen gemeinsam mit der Diätologin Birgitt Schwarzinger Workshops wie „Genuss und Essen mit allen Sinnen“, „Zuckergehalt in Lebensmitteln“ oder „Zubereitung einer gesunden Jause“ um, damit das Bewusstsein für gesunde Ernährung gefördert wird. Auch Eltern-Kind-Kochkurse werden mit großer Begeisterung durchgeführt. An dem Programm arbeitet die gesamte Schulgemeinschaft mit. Schulleitung, Lehrpersonal, Eltern, Schülerinnen und Schüler legen den Umfang der Maßnahmen gemeinsam fest. Im kommenden Schuljahr liegt der Schwerpunkt der Schule im Bereich Bewegung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.