11.08.2016, 16:47 Uhr

Mauterner Brücke: Totalsperre

(Foto: Meinbezirg/Neubauer, im-prater.at)
MAUTERN. Die Donaubrücke Stein–Mautern besteht seit dem Jahr 1895. Bei der Brückenprüfung, beginnend mit Ende August 2016, wird eine umfassende Bestandsaufnahme der Stahltragwerke vorgenommen und der Erhaltungszustand durch einen sachkundigen Ingenieur erhoben, dokumentiert und bewertet. Nach einer Reinigung der Brücke erfolgt eine umfassende Aufnahme der Stahltragwerke, wobei besonders Augenmerk auf die zahlreichen Stahlverbindungen und den Korrosionsschutz gelegt wird.

Im Zuge dieser Untersuchungen sind auf und unterhalb der Brücke Gerüste erforderlich. Diese Gerüste werden jeweils über einen kurzen Brückenabschnitt halbseitig aufgebaut. Damit sind über einen mehrwöchigen Zeitraum Verkehrseinschränkungen sowohl für den KFZ-Verkehr als auch auf den Geh- und Radwegen unumgänglich. Die Arbeiten werden im Herbst 2016 und nach einer winterbedingten Unterbrechung im Frühjahr 2017 ausgeführt.
Verkehrsbeeinträchtigungen

Sperre der Brücke

Begonnen wird mit den Arbeiten am Montag, den 29. August 2016, wobei zunächst die Verbände über der Fahrbahn erfasst werden. Für die Zugänglichkeit sind auf der Fahrbahn Hebebühnen erforderlich, sodass die Brücke für den KFZ-Verkehr von
Montag, den 29. August 2016 bis Donnerstag, den 1. September 2016
gesperrt werden muss.

Der Geh- und Radweg ist von der Sperre nicht betroffen.
Ab 5. September 2016 erfolgt während der Arbeitstätigkeiten eine halbseitige Sperre mit Ampelregelung. Für Fußgeher und Radfahrer ist eine Benützung der Brücke jederzeit möglich.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
2 Kommentareausblenden
171
Karl Maurer aus Krems | 11.08.2016 | 22:17   Melden
708
Peter Straker aus Krems | 13.08.2016 | 17:02   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.