21.03.2016, 16:53 Uhr

Schubertiade Dürnstein 1. bis 3. April 2016

DÜRNSTEIN. Der gleichnamige Vortrag des leidenschaftlichen Musikwissenschaftlers und Schubert-Spezialisten Prof. Dr. Otto Biba eröffnet am Freitag, 1. April, 19 Uhr die Schubertiade Dürnstein, mittlerweile zu einer Pilgerstätte für Schubert-Liebhaber aus ganz Österreich avanciert.
Eingebettet in die wunderbare Harmonie von Kultur und Landschaft in der Wachau öffnen drei Konzerte ein Zeitfenster in die Romantik, als die Natur zum Symbol für die Seelenlandschaft wurde und sich Künstler wie Franz Schubert „mit heiliger Sehnsucht“ in die Natur und auf die Suche nach sich selbst begaben.
„Wie schön ist ́s im Freien“ titelt denn auch die Matinee am Sonntag, 11 Uhr mit Schubertliedern, die die Schönheit aber auch Wildheit der Natur meisterlich zum Ausdruck bringen, ausdrucksstark interpretiert vom Gründer und Spiritus Rector des Festivals, Kammersänger Robert Holl, und David Lutz am Klavier.
Holl hat die Schubertiade Dürnstein vor neun Jahren ins Leben gerufen und schafft es - gemeinsam mit seiner Frau, der Sopranistin Ellen van Lier und seinen Künstlerfreunden - immer wieder, den ursprünglichen Charakter, das Flair einer schon zu Lebzeiten Schuberts als „Schubertiade“ bezeichneten Aufführung seiner Werke zu erzeugen: Künstlerfreunde musizieren für Kunstfreunde.
Im privaten und exklusiven Rahmen des Prälatensaals im Stift Dürnstein kommen neben „Highlights“ und Raritäten von Franz Schubert auch Werke von Schuberts Vorbildern zur Aufführung:
Mozart, Haydn, Salieri und Beethoven etwa in einem Ensembleabend am Freitag, gemeinsam mit jungen Sängern, die am Beginn ihrer Karriere stehen - am Klavier begleitet von Matthias Lademann.
Der Samstag steht ganz im Zeichen der Kammermusik mit dem Wiener Klavierduo Monika Egri & Attila Pertis sowie einem Streicherquartett der Wiener Philharmoniker, dem Ensemble VioLISSYmo, das unter anderem das „Rosamunden-Quartett“ spielt.
„Wenn Schuberts Melodien 2016 zum neunten Male in Dürnstein erklingen, werden Natur, Kultur, Poesie und Musik zur Symbiose. Die Musik wird uns romantisieren, das heißt: verzaubern, entzücken!“ (R. Holl)
Nähere Infos: www.schubertiade-duernstein.at, Kartenbestellung: 0676/303 24 54
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.