06.07.2016, 17:03 Uhr

Schüler musizieren gekonnt vor Publikum

GFÖHL. Ein weiterer Schwerpunkt des 80jahr – Jubiläums der Gföhler Musikschule war vor wenigen Tagen ein Schülerkonzert im Gasthaus Braun in Gföhl. Rund 80 Musikschüler, die von 10 Musiklehrern unterrichtet werden, zeigten in eindrucksvoller Weise ihr musikalisches Können. Schulleiter Sepp Weber führte durch das Programm und Obmann Martin Aschauer konnte zahlreiche Ehrengäste (Bürgermeisterin Ludmilla Etzenberger, Lag. Josef Edlinger, Vizebürgermeister Mag. Jochen Pulker sowie zahlreiche Gemeinde- und Stadträte) begrüßen. Alle Schüler der Musikschule wurden nach dem Konzert von LAbg. Josef Edlinger zu einem Eis eingeladen. Den nächsten Schwerpunkt des 80jahr – Jubiläums der Musikschule bildet die Buchpräsentation „Musikalische Einblicke – 100 Jahre vokale und instrumentale Musik in Gföhl“ von Prof. Sepp Weber. In diesem Buch wurde die Geschichte aller Gföhler Musikvereine, Musikschule, Chöre und Musikgruppen aufgearbeitet. Das Buch ist fast fertiggestellt, hat 500 Seiten und beinhaltet 1800 Fotos. Auch eine CD mit 25 Musiktiteln aus früheren Jahrzehnten wird ein Bestandteil dieses Buches sein. Die Buch- und CD-Präsentation wird im Herbst des heurigen Jahres sein und das „Brass-Generation-Orchestra-Gföhl“ sowie einige Kleingruppen werden diese Präsentation musikalisch umrahmen.

Anna Zöchling hat bereits im Jahr 1936 im „Leander Haus“ (jetzt Figl - Parkplatz in der Wurfenthalstraße) eine Filialmusikschule des „NÖ Musikvereines“ betrieben. 1938 wurde dies eine Filiale der „Gauschule Krems“ und unterrichtet wurde ab diesem Zeitpunkt in der Volksschule. Nach dem Weltkrieg gab es in Gföhl nur mehr organisierten Privatunterricht. Erst 1971 gründete sich die erste eigenständige Musikschule, die 1991 in die jetzige Rechtsform umgewandelt wurde. Derzeit werden rund 100 Musikschüler von 10 Musiklehrern unterrichtet.

Ein weiteres Konzert im Jubiläumsjahr wird es im Dezember geben.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.