19.09.2016, 10:59 Uhr

Schüler nähern sich bei Workshop der aktuellen Kunstszene

(Foto: privat)
KREMS. In das heurige Schuljahr starteten die Schülerinnen und Schüler der HLM HLW Krems mit Kunstworkshops. Die Installation des Bildhauers Michael Kienzer ist derzeit im Klangraum Minoritenkirche zu sehen. Kienzer hat mit seiner raumgreifenden Installation die mittelalterliche Kirche definiert und quasi neu vermessen. Das Kunstwerk, aus grauen Stangen und weiteren Elementen, die auf den Raum Bezug nehmen, erschließt sich aus unterschiedlichen Perspektiven, ist jedoch nie ganz zu sehen.

Anregung zum Nachdenken

Lucia Täubler, die Leiterin der Kunstvermittlung der Kunstmeile Krems hat gemeinsam mit ihrem engagierten Team die Schüler durch die Installation geführt und die Jugendlichen durch gezielte Arbeitsaufträge und Diskussionsanstöße zum Nachdenken über zeitgenössische Kunst angeregt.


Kunsterzieher Gregor Kremser hat gemeinsam mit Lucia Täubler das Workshopkonzept erarbeitet, das auch praktische Aufgaben für die SchülerInnen beinhalten sollte. So hatten die insgesamt drei Klassen die Gelegenheit, aus einfachen Materialien – wie sie auch von M. Kienzer verwendet werden – Installationen und Plastiken zu gestalten, die als Reaktionen auf die Arbeit Kienzers im Kreuzgang des ehemaligen Minoritenklosters ausgestellt wurden. Die Arbeiten der SchülerInnen wurden von Kunsthallendirektor Florian Steininger betrachtet und professionell kommentiert.

Einführung in die zeitgenössische Kunst

Direktor Steininger hat auch Fragen zur Ausstellung Michael Kienzers beantwortet und eine kurze Einführung in die zeitgenössische Kunst und die Veränderung des klassischen Skulpturenbegriffs gegeben.
Interessant war für die SchülerInnen vor allem das Zusammenspiel von Skulptur, Installation und Raum, werden sie doch im März 2017 im Zuge der großen Kunst-, Mode-, und Kulinarikshow der HLM HLW Krems unter dem Titel „fashion&food“ selber performen und spartenübergreifende Kunstprojekte in der Minoritenkirche darbieten.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.