24.05.2016, 16:17 Uhr

Steig ein, Teil 4: Gefahr lauert auf Kremser Straße

Die Kremser Polizei kontrolliert verstärkt die B37, die von Krems über Gföhl nach Rastenfeld ins Waldviertel führt. (Foto: Quelle: Statistik Austria)
In NÖ geht die Zahl der Verkehrsunfälle seit 2012 kontinuierlich zurück – auch die der Verletzten.

BEZIRK KREMS. In Niederösterreich kamen im Jahr 2014 bei insgesamt 7.181 Verkehrsunfällen Menschen zu Schaden, 121 mussten ihr Leben auf unseren Straßen lassen. Diese dramatischen Zahlen sind jedoch im Vergleich zu jenen der Vorjahre allesamt rückläufig. Im Jahr 2012 etwa wurden Menschen noch bei knapp 8.000 Unfällen verletzt und 145 getötet. Einen weiteren „erfreulichen“ Trend gibt es, was die Zahl mit alkoholisierten Unfallbeteiligten betrifft. Waren 2012 noch 584 Alko-Lenker an Unfällen in NÖ beteiligt, so sank diese Zahl im Jahr 2014 bereits auf 476 (-108 oder 18,5%).
Chefinspektor Manfred Dornhackl von der Polizeiinspektion Krems sagt: "Wir haben zum Glück keinen Hotspot von Unfallanhäufungen. Hätten wir ein solches Problem, würden wir durch entsprechende Maßnahmen rasch reagieren. Im Bereich der B37 gibt es regelmäßige Überwachungen von der örtlichen und der Bezirkspolizei sowie der Verkehrspolizei des Landes NÖ sowie Radarüberwachungen, weil wir wissen, dass dort oft das erlaubte Tempolimit überschritten wird. Die neue Abfahrt nach Gföhl sorgt seit dem vergangenen Herbst für mehr Sicherheit. Auch mit der Fahrbahnteilung auf der Höhe der IQ Tankstelle wurde die B37 an der Engstelle entschärft."
Der Chefinspektor informiert weiters über die L114 in Palt. Dort sorgte eine Stopptafel, die mehrmals übersehen wurde, für eine Gefahrenstelle. "Auch dieser Kreuzungsbereich wurde nun sicher gestaltet", so der Chefinspektor.

Zahlen und Fakten

Straßenverkehrsunfälle mit Sachschaden 2014 im Bezirk Krems 1.887. Dabei wurden 208 Personen verletzt - vier davon getötet. 114 Mal wurden Lenker der Führerschein abgenommen, meistens war Alkohol im Spiel. NÖ-weit wurden 2014 7.181 Verkehrsunfälle mit Personenschaden registriert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.