14.04.2016, 11:13 Uhr

Tierheim Krems: Spielgarten für Hunde geplant

Bürgermeister Dr. Reinhard Resch beim Besuch im Katzengehege des Kremser Tierheims mit Nina-Maria Zinn-Zinnenburg, Andrea Specht und Katzenfamilie. (Foto: Foto: Stadt Krems)
KREMS. Die Kremser Tierschützer planen die Neugestaltung einer großzügigen Hunde-Spielewiese. Auf dem 2500 Quadratmeter großen Areal vor dem Tierheim soll ein Spielegarten mit verschiedenen Übungsgeräten, Bewegungsflächen, grünen Rückzugsecken und vielem mehr entstehen. Dafür bitten sie um Unterstützung in vielen Richtungen: Von großen Steinen über wetterfeste Tischgarnituren und Handwerker für Tischlerarbeiten oder ehrenamtliche Helfer für die Pflege der Grünanlagen bis hin zu sonstigen Sach- und Geldspenden. Mit rund 60 Katzen, 50 Hunden und anderen Kleintieren ist das Heim derzeit voll ausgelastet.

„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mit viel Idealismus und Hingabe für die Tiere im Einsatz“, zollt Bürgermeister Dr. Reinhard Resch dem Team um Nina-Maria Zinn-Zinnenburg großes Lob. Beim Rundgang durch das Haus verliebte sich der Stadtchef spontan in ein Perserkatzen-Baby, das mit seinen Eltern im Tierheim eine vorläufige Unterkunft gefunden haben.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.