14.03.2016, 15:38 Uhr

Essig aus Langenlois: Wenn es richtig gut werden soll…

Johann Faigl an den Gärgefäßen, in denen Wein zu Essig umgewandelt wird.

LANGENLOIS (mk) Ein ganz leichter, säuerlicher Geruch liegt über dem Hof der Ersten Kamptaler Essigmanufaktur in der Zwettler Straße in Langenlois. Ein Geruch? Nein: Ein Duft ist es – ein Duft, der zum einen von den Weinen ausgeht, die gerade Essig werden in den Gärgefäßen, und der zum anderen von den Essigen selbst stammt, die hier in hoher Vollendung hergestellt werden.



Johann Faigl ist immer dabei, hat ein wachsames Auge auf Temperaturen und auf den Fortschritt der Umwandlung von Wein zu Essig, knobelt an neuen Ideen, überlegt sich neue Wege der Vermarktung, prüft, filtriert, verkostet – und, ganz wichtig!, erfindet neue Geschmacksvarianten. Denn Essig ist noch lange nicht gleich Essig…

Nur aus gutem Wein wird guter Essig

Das zeigt schon ein schneller Blick auf die Produktangebote im Schau- und Verkaufsraum der Essigmanufaktur, die von den Langenloisern Johann Faigl und Leopold Groiß betrieben wird: Da kann man zunächst einmal die drei großen Gruppen von Essigen kennenlernen – die Wein-Essige, die Obst-Essige und die Kräuter-Essige. Und diese Gruppen haben es in sich:
Bei den Wein-Essigen, so Johann Faigl, finden sich die Hauptrebsorten des Kamptals wieder: Veltliner-Essig, Riesling-Essig und Zweigelt-Essig gibt es in der Manufaktur – und dazu noch einen Essig von der Trockenbeerenauslese. „Alles sortenrein!“ betont der Langenloiser. „Wir gehen bei der Produktion von guten Weinen aus. Wer Essig aus Weinen machen will, die nichts taugen, wird auch keinen guten Essig herstellen!“

Die Obst-Essige entstehen aus Obstweinen. Da finden sich der „Klassiker“, der Apfel-Essig, und ein Essig aus dem klassischen Obst des Kamptals, der Marille. Darüber hinaus bietet die Manufaktur Quitten-Essig, Himbeer-Essig und als Rarität einen Essig von der Williamsbirne an. Auch hier sieht der 58-Jährige immer auf die Qualität: „Die Birnen etwa, die zum Williamsbirnen-Essig verarbeitet werden, müssen einerseits vollreif sein, aber andererseits auch völlig gesund, ohne irgendwelche schlechten Stellen!“

Bei den Kräuter-Essigen setzt Faigl ausschließlich auf frische Kräuter aus dem Kamptal. Der Grund-Essig für diese Produkte ist ein Wein-Essig der Sorte Grüner Veltliner. Daraus werden in der Manufaktur dann Essige in den Geschmacksrichtungen Basilikum, Bärlauch, Dille, Holunderblüte und Schnittknoblauch - oder auch Mischungen wie Paprika-Chili.

Qualität steht im Mittelpunkt

Johann Faigl und Leopold Groiß haben sich der hochqualitativen Essigproduktion im Kamptal verschrieben. Durch Wissen, Erfahrung und Leidenschaft sowie durch die hochwertigen Produkte des Kamptals entstehen außerordentliche Essig-Produkte. Diese Qualität stand auch schon vor zwölf Jahren im Mittelpunkt, als die Erste Kamptaler Essigmanufaktur gegründet wird. Ein Hobby zunächst, inzwischen aber eigentlich schon ein Unternehmen, das aber immer noch nebenberuflich betrieben wird. Aus den vergangenen Jahren können Faigl und Groiß auf zahlreiche Urkunden und Medaillen verweisen, mit denen die Kamptaler Essige ausgezeichnet wurden – und sogar auf eine Top-Bewertung bei einer Falstaff-Verkostung: „Schönes Rubingranatrot, fruchtiges Aromenspiel, Himbeeren, Ribisel, Weichseln, erinnert an Tawny-Port, am Gaumen viel Rotweincharakter, beerige Charakteristik wiederholt sich, sehr harmonisch und gute Länge“ befanden die Prüfer mit den feinen Zungen bei der Verkostung „Die besten Rotwein-Essige“, vergaben 93 Punkte für den Zweigelt-Essig aus Langenlois und damit Platz 1.

Die Anerkennung der Fachleute tut gut, aber genauso wichtig ist, dass die Kunden von den Essigen aus der Wein- und Gartenstadt begeistert sind. Dort stehen sie etwa im Ursin-Haus und im Loisium neben den besten Weinen der Region zum Verkauf, können ansonsten aber auch im Online-Shop der Manufaktur bestellt werden, sind in vielen feinen Geschäften in ganz Österreich zu erhalten, und auch in Deutschland wird schon in mancher Küche zu Essig aus dem Kamptal gegriffen – wenn es richtig gut werden soll.

>>> www.kamptalessig.at
0
1 Kommentarausblenden
183
Franz Stieger aus Krems | 29.03.2016 | 14:47   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.