12.08.2016, 11:17 Uhr

Langenloiser Standesamt steigt auf Elektromobilität um

VP-Stadtrat Stefan Nastl und Stadtamtsdirektor Karl Brunner „tanken“ das neue E-Auto an der E-Tankstelle am Holzplatz. (Foto: VP Langenlois)
LANGENLOIS. Die Volkspartei Langenlois beschäftigt schon seit vielen Jahren mit dem Thema Energie und Umwelt. Im Jahr 2012 ging das Biomasseheizwerk in Betrieb und dieses Jahr trat Langenlois zur Aktion „Natur im Garten“ bei.

Der Gemeinderat entschloss sich dadurch zu einem nachhaltigen und ökologischen Weg in der Grünraumbewirtschaftung. Die öffentlichen Grünräume werden nach den Kriterien der Aktion – ohne Gift, Kunstdünger und Torf gepflegt.

Ein weiterer Schritt in die richtige Richtung ist der Umstieg auf Elektromobilität. Ein Nissan Leaf von der heimischen Firma Ruiner steht den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Stadtamtes für die täglichen Fahrten zur Verfügung. „Der Umstieg auf Elektromobilität soll auch als Vorbildwirkung gelten. Der ressourcenschonende Umgang mit unserer Umwelt wird in Zukunft immer mehr unseren Alltag bestimmen“, meint der zuständige Referent für Energie VP-Stadtrat Ing. Stefan Nastl.
0
1 Kommentarausblenden
169
Karl Maurer aus Krems | 12.08.2016 | 14:48   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.