10.03.2016, 10:41 Uhr

Weinjahrgang 2015: Jetzt kann sich jeder selbst seine Meinung bilden

Kellermeister Heinz Frischengruber und Weingutsleiter Roman Horvath MW freuen sich, den Jahrgang 2015 präsentieren zu dürfen. (Foto: Domäne Wachau)
DÜRNSTEIN. Vorschusslorbeeren hat der Jahrgang 2015 ja schon viele bekommen, nun ist es an der Zeit die ersten Weine der Domäne Wachau bei der Jahrgangspräsentation direkt in der Wachau zu verkosten. Am 4. April präsentiert die Domäne Wachau Steinfedern und Federspiele, erste Fassproben von Smaragdweinen und die berühmten Wachauer Einzellagen. Natürlich zeigt das Team um Roman Horvath MW und Heinz Frischengruber auch einige spannende Einzellagen-Smaragde jüngerer Vergangenheit.

Im Mittelpunkt der Verkostung steht jedenfalls das Weinjahr 2015, das Weingutsleiter Roman Horvath so beschreibt: „Unsere Weine des Jahrgangs 2015 zeigen sich elegant und dicht mit Tiefe. Überraschend ist die Rasse der 2015er, die Lebendigkeit und Frische neben der saftigen Frucht. Der heiße Sommer 2015 hatte zeitweilig befürchten lassen, dass Weine mit weniger Säure entstehen, die kühlen Herbstnächte haben aber für perfekte Balance gesorgt.“

Als willkommene Ergänzung zu den Wachauer Weinen wird Christoph Wachter vom Weingut Wachter-Wiesler mit seinen Blaufränkisch vom Eisenberg erstklassige Rotweine aus dem Burgenland bei der Verkostung anbieten. Auch für kulinarische Unterstützung ist gesorgt.

Für Wiener Wachau-Freunde bietet die Domäne Wachau einen gratis Shuttle-Bus an. Anmelden dazu kann man sich unter 02711/ 371-10 oder k.pflogsch@domaene-wachau.at

Jahrgangspräsentation der Domäne Wachau
Montag, 4. April 2016, 14 bis 18 Uhr
Vinothek der Domäne Wachau in Dürnstein
Eintritt frei – Anmeldung erbeten
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.