03.04.2016, 16:30 Uhr

Gaststubenbühne Wörgl: Im Herbst wird's wieder lustig

Obmann Stuart Kugler (vorne links) mit dem neu gewählten Vorstand der Gaststubenbühne Wörgl - v.l. Bühnenmeister Otto Gartelgruber, Obm.Stv. Michael Zangerl, Kassierin Susanne Vikoler, Schriftführer Stefan Peschta, dessen Stellvertreter Jürgen Chmela-Heiß und Kasssier-Stv. Anna Etzelstorfer. (Foto: Spielbichler)
WÖRGL (vsg). Die Gaststubenbühne Wörgl lud am 30. März 2016 zur Generalversammlung mit Neuwahl und gab einen Ausblick aufs kommende Theaterjahr. Nach einer Spielpause im Frühjahr mit Modernisierung der Theatertechnik im Astnersaal geht´s im Sommer los mit der Probearbeit für die Herbstproduktion. Eine Komödie unter der Regie von Roswitha Mayrhofer – welche, wird nach einem Workshop mit den Spielern festgelegt.

Kabarett, Film, und Theater

2015 brachte die Gaststubenbühne mit Floras Game unter der Regie von Helmuth A. Häusler und Bert Brechts Kleinbürgerhochzeit als Regie-Debüt von Anna Etzelstorfer zwei erfolgreiche Produktionen auf die Bühne im Astnersaal, die von rund 1.200 Besuchern gesehen wurden. Ein Publikumserfolg wurde auch das gemeinsam mit der Kulturzone Wörgl und den Stadtwerken durchgeführte Kurzfilmfestival, das heuer am 16. September 2016 seine dritte Auflage erleben soll. Mit Unterstützung des Vereins gaben zudem zwei Ensemble-Mitglieder ihr Debüt mit ihrem eigenen kabarettistischen Jahresrückblick „Lost in Wörgl“: Stefan Peschta und Jürgen Chmela-Heiß sind übrigens schon wieder beim Sammeln von Wörgler Merk- und Denkwürdigkeiten, die sie zum Abschluss der Theatersaison wieder öffentlich aufführen werden.

Neuwahl: Obmann Stuart Kugler

Bei der alle zwei Jahre stattfindenden Neuwahl des Vereinsvorstandes wurde Stuart Kugler einstimmig als Obmann bestätigt. Als Stellvertreter wurde Michael Zangerl gewählt, als Kassierin Susanne Vikoler, stellvertretend Anna Etzelstorfer, als Schriftführer Stefan Peschta, stellvertretend Jürgen Chmela-Heiß. Bühnenmeister bleibt Otto Gartelgruber. Als Rechnungsprüferinnen wurden Birgit Hermann-Kraft und Carmen Bichler bestellt.

Kino und Workshop geben Einblicke

Wer ins Vereinsleben schnuppern will, kann zum „Gaststubenbühnen-Kino“ kommen, bei dem Videoaufzeichnungen gespielter Stücke gezeigt werden - das nächste Mal am 21. April 2016 um 19:30 Uhr im Gasthof Alte Post. Zu den Vereinsaktivitäten zählen weiters Theaterbesuche bei anderen Bühnen – 2015 u.a. in Prutz – sowie Fortbildungsveranstaltungen, heuer ist ein Workshop mit Konrad Hochgruber geplant.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.