12.10.2016, 12:33 Uhr

Wird das Kaisertal DER Schatz Österreichs?

Blick auf's Kaisertal, den heurigen "Schatz" Tirols. (Foto: Kufsteinerland)

Am Nationalfeiertag, dem 26. Oktober, steigt das große Finale der ORF-Reihe "9 Plätze, 9 Schätze". Als Tiroler "Schatz" konnte sich das Kaisertal gegen die Konkurrenz im Bundesland durchsetzen.

BEZIRK/KUFSTEIN (nos). Am 6. Oktober war es soweit, in der Sendung "Tirol heute" wurde der Bundeslandsieger für "9 Plätze, 9 Schätze" bekannt gegeben. Zuvor konnten die heimischen Zuschauer mittels Anruf oder SMS an eine Mehrwertnummer (um 50 ct pro Versuch) für ihren Favoriten abstimmen. Während sich einige Mitbewerber mähtig ins Zeug legten, um die Werbetrommel zu rühren, verließ sich das "Kufsteinerland" auf Soziale Netzwerke und das nominierte Aushängeschild: das Kaisertal selbst.
"Wir haben uns ein wenig darauf verlassen, dass das Kaisertal ja an sich schon ein Schatz ist", schmunzelt TVB-GF Stefan Pühringer. Er und insgesamt 25 "Schlachtenbummler" werden sich zum Nationalfeiertag auf den Weg nach Wien machen, um im ORF-Studio beim großen Finale live dabei sein zu können. "Allein, dass wir an diesem für das ganze Land wichtigen Tag, zur besten Sendezeit, unser Kaisertal präsentieren können ist schon eine irrsinnige Freude für uns", stellt Pühringer fest. Die Emotion, die man herüberbringen will, möchte man für das gesamte "Kufsteinerland" nutzen.

Den Schatz Kaisertal behüten

"Wir wollen freilich diesen Schatz als Schatz erhalten, das versuchen wir auch unseren Gästen zu vermitteln. Das Kaisertal ist Naturschutzgebiet und Wanderpardies zugleich, darum bieten wir dort spezielle pädagogische Themenwanderungen an", so der GF. Auch an den mit dem Neustart des Kaiserlifts eingerichteten Kraft- und Energieplätzen wird den Wanderern Information geboten. "Den Gästen das schonende Erwandern näher zu bringen kann sicher ein Bewusstsein für die vielfältigen, großen und kleinen Naturschauspiele im Kaisergebirge schaffen", ist Pühringer überzeugt.

Am 26. Oktober gilt's

Am 26. Oktober von 20.15 Uhr bis 22.15 Uhr läuft dann live auf ORF2 das große Finale zu "9 Plätze, 9 Schätze" mit Armin Assinger und Barbara Karlich. Dort werden die neun Bundesland-Schätze nochmals vorgestellt und im Anschluss gibt es ein zweiteiliges Voting: Einerseits vergibt eine Jury Punkte, andererseits können die Zuseher wieder per Anruf oder SMS mitvoten. Diese beiden Teile ergeben am Ende der Sendung dann die Punktezahl und ermitteln den größten Schatz Österreichs.

Das sind die neun Bundeslandschätze:

Burgenland: Purbacher Kellergasse
Kärnten: Dobratsch
Niederösterreich: Ötschergräben
Oberösterreich: Bucklwehluckn im Mühlviertel
Salzburg: Kraftplätze in Filzmoos
Steiermark: Weinweg der Sinne
Tirol: Kaisertal
Vorarlberg: Bad Rothenbrunnen
Wien: Haus des Meeres

Hier finden Sie die ORF-Beiträge zum Thema.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.