04.05.2016, 14:05 Uhr

Bilder und Musik im Malerwinkl – "kunstTON" 2016

Gerhard Guggenbichler (LMS Kramsach), Simone Zöhrer und Robert Morandell (beide Fachgruppenleiter Tiroler Musikschulwerk), LAbg Bettina Ellinger, Künstler Helmut Nindl, Karin Friedrich (Vize-Bgm Kramsach), Bernhard Freiberger (Bgm Rattenberg) sowie die Künstler Rudi Gritsch und Robert Freund (v.l.) (Foto: Haun)

Von Florian Haun, (flo)

RATTENBERG (flo). In Zusammenarbeit mit der Landesmusikschule, der Glasfachschule, und der Gemeinde Kramsach sowie der Stadt Rattenberg lud das Tiroler Musikschulwerk am vergangenen Freitag, dem 29. April, zum diesjährigen "kunstTON" in den Malerwinkel – erstmals von zwei Gemeinden gemeinsam organisiert. Die Verknüpfung von Musik mit anderen Kunstformen steht bei "kunstTON" im Vordergrund, heuer mit teils großformatigen Bildern und Grafiken.
Der musikalische Schwerpunkt lag dieses Jahr auf den beiden Fachbereichen "Saiten- und Zupfinstrumente" sowie "Gesang und Stimme". Die teilnehmenden Musikschüler kamen aus den Musikschulen Kramsach, Kitzbühel, Schwaz, Zirl und Wipptal und auch bei der Auswahl der Stücke wurde darauf geachtet, dass sie entweder von Tiroler Komponisten stammen oder einen anderweitigen Tirol-Bezug haben.

Simone Zöhrer und Robert Morandell (beide Musikschulwerk) eröffneten mit Kramsachs Vizebürgermeisterin Karin Friedrich den Abend. Auch der Leiter der LMS Kramsach, Gerhard Guggenbichler, LAbg Bettina Ellinger, Rattenbergs Bürgermeister Bernhard Freiberger und sein Vorgänger Martin Götz sowie Sparkassen-Direktor Friedrich Anrain fanden sich unter den Gästen.

Im Verlauf des Abends präsentierten Rudi Gritsch, Robert Freund und Helmut Nindl – alle drei Künstler sind Lehrer an der Glas-HTL Kramsach – Einblicke in ihre Arbeiten.
Rudi Gritsch feiert heuer gleich zwei Jubiläen: Vor 40 Jahren begann er als damals 17-Jähriger mit Glas zu arbeiten. Vor 30 Jahren kam er nach Kramsach und rief die damals einzigartigen Fachbereiche "Heißglas" und "Schmelzglas" an der Glasfachschule ins Leben. Robert Freund studierte in Wien, lehrt Glasmalerei und Entwurfszeichnung. Helmut Nindl organisiert die Kramsacher Kunsttage, die heuer bereits in die 21. Auflage gehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.