30.08.2016, 09:12 Uhr

Der Radfelder Ferienexpress startete heuer erstmalig in die Sommerferien

Mit einem Geschenk bedankten sich die Kinder bei BGM Mag. Josef Auer für das tolle Ferienangebot der Gemeinde Radfeld
Die Gemeinde Radfeld kann auf eine bereits seit vielen Jahren zukunftsorientierte Sommerbetreuung zurückblicken. Heuer entschloss sich der Gemeinderat diese Betreuung noch mehr auf die Bedürfnisse der Eltern und Kinder abzustimmen: Das Betreuungsalter wurde auf 12 Jahre angehoben, die Öffnungszeiten auf eine ganztägige Betreuung mit Mittagstisch erweitert und eine altersgerechte Gruppenteilung durchgeführt.

Im Radfelder Sommerkindergarten konnten sich insgesamt 16 Kinder von 3 bis 6 Jahren über gemeinsame Aktivitäten freuen. Der Radfelder Ferienexpress startete mit 28 Schulkindern im Alter von 6 bis 12 Jahren los.

Das Programm war abwechslungsreich – entdeckt wurden z. Bsp. die Kneippanlage, das Höfemuseum, die Kinderfarm Radfeld, die Polizei Kramsach, der Heiselerhof, etc. Weiter entfernte Ausflugsziele wie z. Bsp. Wave, Lausaland, Lindner Traktorenmuseum, etc. konnten dank der Freiwilligen Feuerwehr Radfeld problemlos erreicht werden.

In den letzten beiden Ferienwochen wurde ein Sommer-Lerntraining mit Dipl. Päd. Gertraud Graf angeboten, die mit Unterstützung von Hund „Mickey“ die Kinder auf das neue Schuljahr vorbereitete.

Ein engagiertes 9köpfiges Betreuungsteam hat mit viel Freude und tollen Ideen zu diesem Projekterfolg beigetragen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.