01.06.2016, 08:30 Uhr

"Tiroler Motettenchor" begeisterte in der Basilika Mariathal

Olivia Neuhauser, ein junges Talent aus Kramsach, begeisterte mit ihren Harfenklängen. (Foto: Haun)
KRAMSACH (flo). Salve Mater - unter diesem Motto begeisterten der "Tiroler Motettenchor" und die Harfensolistin Olivia Neuhauser am vergangenen Sonntag, den 29. Mai, in der randvollen Basilika Mariathal.
Unter der Leitung von Matthias Egger gab der "Motettenchor" Mariengesänge aus den vergangenen fünf Jahrhunderten zum Besten. Olivia Neuhauser, ein junges Talent aus Kramsach, präsentierte an ihrer Harfe dem Publikum ebenfalls bekannte Werke aus den letzten fünf Jahrhunderten.
Die grandiose Akustik und die besondere Atmosphäre der Basilika machten das Konzert einzigartig und sorgten bei einigen der Besucher für Gänsehautfeeling.
Besonders erwähnenswert ist es dass der Leiter des "Motettenchors" Matthias Egger diesen Sommer nach sechs Jahren die Leitung des Chors niederlegen wird, da er als Musikdirektor an den Freisinger Dom wechselt. Gegründet wurde der "Tiroler Motettenchor" der Stadt Wörgl im Jahre 1958.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.