13.03.2016, 21:52 Uhr

120. Jahreshauptversammlung der FF Oberlangkampfen

Landesfeuerwehrkdt.-Stv. Mayr begrüßte die anwesenden Mitglieder.
Mit großer Beteiligung fand die 120. Jahreshauptversammlung der FF Oberlangkampfen im Feuerwehrgebäude statt. Neben zahlreichen Mitgliedern und Ehrengästen waren Bürgermeister Andreas Ehrenstrasser, Pfarrer Bernhard Maria Werner, Landesfeuerwehrkommandant-Stellvertreter und Bezirksfeuerwehrkommandant LBDS Hannes Mayr und Abschnittskommandant ABI Manfred Farthofer anwesend.

Kommandant Ehrenstrasser berichtete gewohnt ausführlich über die Neuerungen, Übungen, Einsätze und Veranstaltungen im letzten Jahr. Die FF Oberlangkampfen kann sich über einige neue Ausstattungen freuen, so zählen demnächst nicht nur Hebekissen, sondern auch ein neues Notstromaggregat, eine Wärmebildkamera und eine komplette Neuanschaffung der Atemschutzmasken zum Ausrüstungsstand. Mit dem neuen Gemeinschaftsfahrzeug der Langkampfener Feuerwehren kann ein weiteres Fahrzeug zum Fuhrpark gezählt werden. Nach den erfolgreichen Bewerbsteilnahmen beim Bezirksnassbewerb in Niederbreitenbach, rüsten sich die Bewerbsgruppen wieder zu einer Teilnahme beim Bezirksnassbewerb in Breitenbach am Inn und Landesbewerb in St. Anton am Arlberg.

Wie in den letzten Jahren konnten mit Alexander Kollaczia und Reinhard Kofler wieder zwei neue aktive Mitglieder angelobt werden. Die Feuerwehrjugend Oberlangkampfen freut sich mit Maximilian Kofler und Stefan Lederer ebenso über zwei Neuzugänge. Aufgrund ihrer ausgezeichneten Teilnahme am Wissenstest in St. Johann in Tirol bekamen Martin Kofler, Selina Hager und Patrick Haidinger den 3. Jugend-Erprobungsstreifen überreicht.

Pfarrer Bernhard Maria Werner wünschte den Feuerwehrmitgliedern, dass diese aus ihren Einsätzen stets gesund zurückkehren mögen. Bürgermeister Ehrenstrasser lobte den Onlineauftritt der Feuerwehr, es sei schließlich sehr wichtig das Geleistete auch in die Öffentlichkeit zu transportieren und betonte, dass sich die Gemeinde glücklich schätzen kann, drei bestens ausgestattete Feuerwehren zu besitzen. Landesfeuerwehrkommandant-Stv. Mayr lobte das Engagement der Feuerwehr, besonders die Betreuung der starken Feuerwehrjugend ist überaus wichtig. Er dankte der Feuerwehr für ihren Einsatz beim Aufbau des Flüchtlingsheims in Erl, dieser vorbildliche Einsatz zeigt, dass die Feuerwehren auch bei humanitären Katastrophen Initiative zeigen. Abschnittskommandant Farthofer betonte die vorbildliche Austattung des Abschnittes Langkampfen, größtes Augenmerk liegt auf dem ständigen Ausbau des Ausrüstungsstandes aller Feuerwehren. Kommandant Gerngroß dankte für das freundschaftliche Miteinander der beiden Feuerwehren und unterstrich die Wichtigkeit einer aktiven Feuerwehrjugend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.